Fußball-1. Herren fährt wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf ein

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 20. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     SC Glandorf I     4:2 (3:0)

                      

 

Hatte das Team um Christian Heyer die jüngste, kleinere Niederlagenserie, gepaart mit sehr vielen Gegentoren, einigermaßen verdaut? Diese Frage stellte sich allerorten im Sportpark Ovelgönne. Denn auf dem Programm stand das für den TV 01 richtungsweisende Duell gegen den bislang kess in der Bezirksliga agierenden Aufsteiger aus Glandorf. Über weite Strecken gut weggesteckt hatte man die jüngsten Packungen, offenbarte aber, vor allem in Durchgang 2, immer wieder altbekannte Schwächen.

 

Vorsichtig begann der TV 01 dieses Duell. Man war ganz offensichtlich zunächst auf Sicherung des eigenen Tores bedacht. Von daher zeigte auch in den ersten 30 Minuten der Aufsteiger die reifere Spielanlage und hatte deswegen auch ein wenig mehr vom Spiel. Doch sukzessive steigerte Bohmte dann in diese Partie rein. In der 24. Minute die erste Großchance des Spiels, doch Rene Frese kann freistehend einen Abpraller aus 7m nicht nutzen. Doch 2 Minuten später sollten die goldenen 6 TV 01-Minuten des Spiels folgen.In der 26. Minute kann Daniel Noldt am 5er den Ball zum 1:0 über die Linie stochern, 3 Minuten später gibt Claas Seidel von der rechten Seite scharf herein, Tobias Fricke kann per Direktabnahme flach ins linke untere Eck das 2:0 markieren, und weitere 3 Minuten später gar das 3:0, als Daniel Noldt nach Vorlage von Rene Frese mit einem Flachschuss aus 7m halblinke Position trifft. Der SC Glandorf 6 Minuten lang komplett nicht da, und anschließend auch dementsprechend wie vom Donner gerührt. Bis zum Pausenpfiff des exzellten SR Wittland aus Osnabrück erholte man sich dann auch nicht mehr von diesem Schock. Bohmte ergo mit einer letztlich verdienten Pausenführung.

 

Die Gäste kamen engagiert aus der Kabine zurück, und machten Druck. Ihr Wille war erkennbar, hier vielleicht noch das Unmögliche möglich zu machen. Doch das erste Tor in Durchgang 2 blieb dem TV 01 vorbehalten. In Minute 52 scheitert Rene Frese zunächst mit seinem Schuss aus 8m am glänzend parierenden Gäste-TW Jens Brandmann, doch den Abpraller hieraus drückt wiederum Daniel Noldt per herrlichem Fallrückzieher aus 5m zum 4:0 über die Linie. Man sollte meinen der Genickschuss für die Gäste. Doch weit gefehlt. Engagiert kämpfte der SCG weiter, hatte die bekannten Bohmter Abwehrschwächen im Kopf und hoffte weiter auf sein Glück. Man erhöhte nochmal den Druck, und kam folgerichtig in der 62. Minute zum Anschlusstreffer, als Max Biedendieck eine Hereingabe von Peter Schöne, die an Freund und Feind vorbeisegelte, aus 5m über die Linie grätschen konnte. Nur der Ehrentreffer für die Gäste? Mitnichten. 4 Minuten später direkter Freistoß für die Gäste aus 22m halbrechte Position. Marcel Jankrift will an sich nur eine Flanke schlagen , doch der Ball wird länger und länger, TW Matthias Lange sah hierbei auch nicht besonders gut aus, schlägt an den linken Innenpfosten, und von da aus zum 4:2 ins Netz. Nun begann mal wieder das große Zittern im Bohmter Lager, denn gut eine Viertelstunde war der TV 01 völlig von der Rolle. Trainer Heyer versuchte mit der Einwechslung von Dominique Schierbaum wieder mehr Entlastung nach vorne zu bringen, doch es sollten zunächst weiter nur die Gäste tonangebend sein. Doch Glandorf sollte nicht das so wichtige 3:4 gelingen, und je länger dann das Spiel dauerte, umso mehr fingen sich die Bohmter auch wieder, und Glandorf steckte sukzessive dann in Sachen Chancenqualität auf. So hatte man dann ab 5 Minuten vor dem Ende auch das Gefühl, das die Sache hier und heute gut für den TV 01 ausgehen würde. Dann ertönte auch der Abpfiff, und das Bohmter Lager bejubelte einen äußerst wichtigen Dreier.

 

Fazit: Man kann nicht wirklich sagen, das der TV 01 nach den Packungen wieder in der Spur ist, zu unübersehbar waren die streckenweise immer mal wieder aufflammenden Defensiv-Schwächen. Doch es war letztlich ein verdienter Sieg, keine Zweifel daran. Bohmte biss und kämpfte, und brachte den wertvollen Dreier ins Ziel. So kann man entspannt zum nächsten wichtigen Spiel gegen den Abstieg zum Aufsteiger nach Lechtingen fahren. Holt euch den nächsten Dreier, Jungs.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 2 Matthias Wittenbrink, 4 Ralf Möllering (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese (90. 5 Ralf Michael), 11 Claas Seidel (83. 12 Mert Demirci), 13 Sebastian Warhus, 14 Daniel Noldt, 16 Niclas Fricke, 18 Yusuf Bakir (68. 7 Dominique Schierbaum), 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 21 Sebastian Langanke (ETW), 8 Daniel Meier zu Farwig, 17 Fabian Habeck

Trainer: Christian Heyer

 

Aufgebot  SCG: 1 Jens Brandmann, 2 Marcel Jankrift, 3 Maximilian Biedendieck, 6 Christof Lefeld, 7 Felix Lehmkuhle, 9 Tobias Kleine-Kracht, 10 Alexander Pöhler, 11 Peter Schöne (Kapitän), 13 Marco Klose, 16 Niklas Hülsmann (74. 8 Thomas Pöhler), 17 Ludger Pöhler

ohne Einsatz: 5 Stefan Pues, 14 Christian Höllmann

Trainer: Oliver Köther

 

Tore: 1:0 (26.) Noldt, 2:0 (30.) T. Fricke, 3:0 (32.) Noldt, 4:0 (52.) Noldt, 4:1 (62.) Biedendieck, 4:2 (66.) Jankrift

 

Gelb: TV01(2x)/SCG (2x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Niklas Wittland (VfL Osnabrück)     SRA: Lennart Bauer, Carsten-Alexander Henke

 

nä. Spiel: Sonntag, 17.04.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts bei den SF Lechtingen (Abfahrt Fanbus ZOB: 14.00 Uhr !!!)