Pokal-Märchen für Fußball-1. Herren verdientermaßen zuende gegangen

Krombacher-Bezirkspokal 2015/2016, Viertelfinale

 

TV 01 Bohmte I     vs.     SV Vorwärts Nordhorn I     2:5 (1:2)

(Bezirksliga)                         (Landesliga)

                    

 

Ostermontag, Sportpark Ovelgönne, sehr windig das ganze Geschehen, teils mit vielen Schauern garniert. Anstehend das Viertelfinalspiel im Bezirkspokal 15/16 für das Team um Christian Heyer. Mit großen Hoffnungen gegen den favorisierten, klassenhöheren Landesligisten angetreten, war dann jedoch nach 90 Minuten völlig verdient Endstation.

 

Bohmte nahezu in Bestbesetzung gegen den Landesligisten, der einige seiner Topstars sogar noch auf der Bank beließ. Nach eigentlich ausgeglichener Anfangsphase, in der sich beide Mannschaften an sich nichts schenkten, fiel zu dem Zeitpunkt dann doch die etwas überraschende Führung der Gäste, die wieder einmal die bekannten Defensiv-Schwächen des TV 01 offenbarte. Flanke von der rechten Seite von Rodriguez Villasenor, und Kapitän Dennis Nyhuis wird am Fünfer mutterseelenallein gelassen, und einfach nicht am Kopfball gehindert. So hatte Nyhuis keine Mühe, zum 0:1 zu treffen. Das brachte das ohnehin anfällige TV 01-Defensivkonstrukt richtig ins Wanken. In der 19. Minute vertändelt man im Halbfeld den Ball, Stefan Frieling spielt schnell in die Spitze auf Niklas Fraatz, der aus 10m an TW Sebastian Langanke zum 0:2 vorbei spitzeln kann. Bohmte wackelte defensiv enorm, doch auch die Gäste schalteten einen Gang zurück. So denn boten sich den Gastgebern immer mal wieder diverse Torchancen. Eine davon konnte Bohmte in der 27. Minute erfolgreich zuende bringen. Freistoß von der rechten Seite von Kapitän Dominique Schierbaum, Matthias Wittenbrink schraubt sich zum Kopfball hoch, und erzielt den Anschlußtreffer. Das schien bis zur Pause einen anderen Spirit wieder ins Spiel gebracht zu haben. Denn Bohmte spielte wieder sehr gut mit, und konnte dem Favoriten bis zur Pause auf jeden Fall wieder die Stirn bieten. Aber der Ausgleich sollte bis zum Halbzeitpfiff des exzellenten SR Dennis Meinders nicht mehr gelingen.

 

Dachte jemand, das der TV 01 in der Halbzeitpause nun die Power-Keule rausholen würde, um die Gäste nochmal richtig in Verlegenheit zu bringen, dann erlitt dieser Zuschauer spätestens 90 Sekunden nach Wiederbeginn einen Herzinfarkt. Denn der Sekundenzeiger war keine zweimal rum, und die Gäste hatten von 1:2 auf 1:4 aufgestockt. Was war mit dem TV 01 in der Kabine passiert? Hatte man Schlaftabletten o.ä. genommen? Denn eine derartige Schlafmützigkeit sieht man selten von den Bohmtern. Mit dem 1. Torschuss des 2. Durchgangs erzielte der Sohn von Handball-Rekordnationalspieler Jochen Fraatz, Niklas Fraatz, seinen 2. Treffer des Tages. Bohmte irgendwie nicht auf dem Platz anwesend. Man wusste nicht, wie man sich stellen sollte. Wiederanpfiff nach dem 1:3, und ein Nordhorner Angreifer läuft alleine aufs Bohmter Gehäuse zu. Dieser wird per Notbremse von Robin Röcker im Strafraum zu Fall gebracht. Klare und eindeutige Konsequenz: Glatt Rot für Röcker und Strafstoß. Kapitän Dennis Nyhuis verwandelte sehr sicher zum 1:4. Damit war nach 47 Minuten bereits alles entschieden. Bohmte in Unterzahl, 1:4 zurückliegend, dann ging nur noch wenig. Man war irgendwie völlig neben der Spur. Dann ging noch ein monstermäßiger Regenschauer über der Ovelgönne hernieder, und die Laune aller Beteiligten war entgültig im Keller. Doch der TV 01 zeigte sowas wie Rückgrat, ließ sich nicht komplett abschlachten. Und siehe da, in der 55. Minute kam es zur Ergebniskosmetik. Niclas Fricke leistete mit einer Einzelaktion und dem Abschlus die Vorarbeit, Rene Frese nutzte den daraus resultierenden Abpraller mit einem strammen Schuss aus 14m, flach ins rechte untere Eck zum 2:4. Doch das war die Nahrung für die Gäste, nochmal anzuziehen, und den Deckel entgültig draufzumachen auf dieses Spiel. Herrliche Ballstaffette des SV Vorwärts, Hereingabe von rechts von Rodriguez Villasenor, und Frieling hat am Fünfer keine Mühe einzuschieben. Damit waren die Verhältnisse wieder gerade gerückt, und der Landesligist konnte souverän, routiniert und ohne große Mühe den Rest des Spiels abspulen, gegen eine TV 01-Mannschaft, die aber trotzdem versuchte, sich bis zum Schluss nach Kräften zu wehren. Dann war Abpfiff.

 

Fazit: Die Bohmter Pokalsaison ist damit zuende gegangen. Es war eine tolle Pokalsaison, die von einem offensichtlich sehr viel spielstärkeren Gegner beendet wurde. Die Leistung reichte am heutigen Tage einfach nicht, um den Landesligisten ernsthaft in Gefahr zu bringen. Für die restlichen Spiele in der Meisterschaft sei dem TV 01 aber dringend angeraten, seine Probleme in der Defensive in den Griff zu bekommen. Ansonsten Glückwunsch dem TV 01 für die absolvierte Pokalrunde, die Mannschaft wird das Ausscheiden verschmerzen, und die noch nötigen Punkte in den Punktspielen sicher einfahren. Schöne Geschichte am Rande war das Einlaufen der G-Jugend der SG Bohmte/Herringhausen von Fußball-Lehrer Jens Möllering mit den Spielern. Diese wurden auf Idee von Renate Köhler mit einem Schokoladen-Osterhasen belohnt.

 

Aufgebot TV01: 21 Sebastian Langanke, 2 Matthias Wittenbrink, 4 Ralf Möllering, 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum (Kapitän), 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 13 Sebastian Warhus (76. 17 Fabian Habeck), 14 Daniel Noldt (60. 5 Ralf Michael), 16 Niclas Fricke (76. 12 Mert Demirci), 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 1 Matthias Lange (ETW), 3 Matthias Massmann, 20 Luca Oevermann

Trainer: Christian Heyer

 

Aufgebot SVVN: 16 Fabian Pley, 3 Sven Brege, 5 Aiko Düselder, 6 Jannes Ten-Hagen, 8 Henning Hood, 10 Dennis Nyhuis (Kapitän), 13 Niklas Fraatz (65. 22 Lucas Völkerink), 15 Marco Veltmaat, 17 Enrique Ernesto Rodriguez Villasenor, 19 Jan-Alexander Koops, 23 Stefan Frieling (73. 7 Florian Müller)

ohne Einsatz: 12 Nico Prieto-Falk (ETW), 9 Joshua Sausmikat, 11 Tobias Daalmann, 20 David Heils

Trainer: Henning Schmidt

 

Tore: 0:1 (13.) Nyhuis, 0:2 (19.) Fraatz, 1:2 (27.) Wittenbrink, 1:3 (46.) Fraatz, 1:4 (48.) Nyhuis per FE, 2:4 (55.) Frese, 2:5 (61.) Frieling

 

Bes. Vorkommnis: Rote Karte gegen Robin Röcker wegen Notbremse (47.)

 

Gelb und Gelb-Rot: keine

 

SR: Dennis Meinders (TSG 07 Burg Gretesch)   SRA: Max-Leo Wawer, Jesse Holtmeyer

 

nä. Spiel: Sonntag, 03.04.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts beim SV BW Merzen (Abfahrt Fanbus ZOB: 14.00 Uhr !!!!!)

 

 

http://www.fupa.net/tv/match/tv-01-bohmte-sv-vorwaerts-nordhorn-3159971-13325/chance-tv-01-bohmte-3