Fußball-3. Herren robbt sich Punkt für Punkt dem Klassenerhalt näher

2. Kreisklasse Nord B OS-Land 2015/2016, 12. Spieltag

TV 01 Bohmte III     vs.     SC Achmer II     1:1 (0:1)

                        

 

Heim-Premiere 2016 für das Team um Fußball-Lehrer Christoph Flerlage. In der Kältekammer Sportpark Ovelgönne empfing man am Sonntagvormittag den Tabellen-5. aus der Stadt Bramsche, den SC Achmer. Nach dem wichtigen Auftaktsieg beim Kellerkind FC Kalkriese III ging man doch einigermaßen selbstbewusst in diese unangenehme Aufgabe, und hatte sich mindestens einen Punkt vorgenommen. Durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung konnte dann auch dieses Ziel erreicht werden.

 

Im Großen und Ganzen sah man 90 Minuten lang eine relativ gleichwertige Begegnung zweier williger Teams, ohne aber jemals eine großartige, spielerische Linie erkennen zu können. Bohmte hatte seine Chancen, Achmer ebenfalls. Die erste Großchance des Spiels besaßen die Gastgeber in Persona von Frederick Bartels in der 15. Minute. Nach einer Kopfball-Verlängerung von Tino Rauland steht Bartels 8m frei vor Gäste-TW Jörg Zersch, das Ding kann man an sich machen, er zieht jedoch ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Intensiv ging es im Weiteren hin und her, aber ein Tor lag irgendwie nicht in der Luft. Bis zur 44. Minute. Langer Ball des SCA in den Bohmter Strafraum, TW Jens Schröder zögert etwas beim Rauslaufen. Als Schröder sich dann zum Grätschen entscheidet, kommt er jedoch ein klitzekleinwenig zu spät und trifft den Achmeraner Stürmer. SR Siegfried Marten gab zu Recht Foulelfmeter. Tim Lautenschläger trat zur Ausführung an, und trifft mit Glück, da Schröder noch dran war, mit dem Pausenpfiff zur 0:1-Gästeführung. Bitter und unglücklich für den TV 01, die mindestens gleichwertig waren. Aber eine Halbzeit stand ja noch bevor.

 

Die Flerlage-Combo kam dann mit viel Druck aus der Pause zurück. Achmer zunächst mit Mühe, zu Stabilität in der Defensive zu finden. 4 Minuten nach Wiederbeginn folgte dann das Geraderücken der Verhältnisse. Der SCA konnte sich sekundenlang nur damit behelfen, hinten rum zu spielen, ein Verteidiger spielt seinen TW an, der ca. am Elfmeterpunkt postiert war. Dieser will lang nach vorne schlagen, scheitert jedoch mit seinem Klärungsversuch, und spielt Nihat Sancakli den Ball genau in die Füße. Dieser fackelt nicht lange, und schießt sofort Rtg. SCA-Gehäuse. Über TW Zersch hinweg senkt sich das Leder dann zum Ausgleich ins Netz. Im Weiteren ein Spiegelbild des 1. Durchgangs. Das Spiel blieb vom Ergebnis her weiter spannend, nur die Durchschlagskraft beider Teams nach vorne hätte besser sein können. So fielen denn also keine weiteren Tore, SR Marten sah nachvollziehbar keinen Grund für eine Nachspielzeit und das Spiel wurde pünktlich nach 90 Minuten abgepfiffen.

 

Fazit: Verdientes und gerechtes Remis zweier gleichwertiger Teams. Wieder ein Punkt mehr für den TV 01 Bohmte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Das ist die wichtigste Erkenntnis des heutigen Spiels. Aber zeigt man weiterhin eine derartige, gute Mannschaftsleistung, wird es nur noch sehr wenige Stimmen geben, die ernsthaft am Verbleib in der 2. Kreisklasse zweifeln.

 

Aufgebot TV01: 1 Jens Schröder, 3 Florian Hoppe, 4 Tobias Schierbaum, 8 Jens Michael, 9 Karim Al-Wazani, 14 Tino Rauland, 15 Frederick Bartels, 18 Dominik Harmeyer, 24 Mischa Berg, 39 Mario Bredenförder, 80 Nils Treseler (Kapitän)

eingewechselt: 2 Jörg Kunze, 5 Steffen Altewichardt, 10 Nihat Sancakli, 77 Dennis Dirkes

Trainer: Christoph Flerlage

 

Aufgebot  SCA: 1 Jörg Zersch, 3 Mika-Hannes-Hermann Löker, 5 Andre Grundmann, 6 Jan-Frederik Kröger (Kapitän), 7 Marcel Bremerkamp, 8 Ole-Lasse Neils, 9 Tim Lautenschläger, 10 Torsten Harkers, 11 Pascal Joachim, 15 Ulrich Brüggemann, 17 Florian Barrenpohl

eingewechselt: 4 Michael Hartlage, 12 Patrick Strunk

Trainer: Sascha Knille

 

Tore: 0:1 (45.) Lautenschläger per FE, 1:1 (49.) Sancakli

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Siegfried Marten (SuS Vehrte)

 

nä. Spiel: Sonntag, 20.03.2016, Anstoß: 14.00 Uhr, auswärts bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf III