Handball – eine starke 2. Halbzeit bringt der Damenreserve den Sieg

dsc_0055Am späten Sonntag Nachmittag spielte die zweite Damen als Tabellenachter gegen den Tabellendritten in Lotte. Nach 5 Minuten stand es 2:2, ehe Lotte mit 4:2 in Führung ging. Bohmte konnte wieder auf 5:5 ausgleichen aber dann folgte
eine ganz schwache Phase der Bohmter Damen, die geprägt war von vielen technischen Fehlern, vielen unnötigen Ballverlusten
und eine Abwehr wo es an Körpersprache und Willen haperte. Lotte konnte mit einer 13:8 Führung in die Halbzeit gehen.
In der Halbzeit hagelte es in der Kabine ein Donnerwetter und tatsächlich fruchtete dieses und Bohmte erzielte die
Anschlusstreffer zum 13:9/13:10. Lotte konnte noch einmal auf 16:12 erhöhen, bevor Bohmte jetzt konsequent
die Fehler von Lotte ausnutzen konnte und mit schönen Spielkombinationen und Tempospiel über 16:14/17:15/ und
17:16 eine wahre Aufholjagdt begann. Lotte haderte mit sich selber und Bohmte drehte jetzt noch mehr auf. Die Bohmter-Bank
war eine tolle Unterstützung und bot dem Lotter Publikum jetzt Paroli und peitschte die Mannschaft nach vorn. Yvonne Latus erzielte
den viel umjubelten Ausgleich zum 17:17 und auch den Führungstreffer zum 17:18. Bohmte stand jetzt wie eine Wand in der Abwehr
und erkämpfte sich mit starkem Körpereinsatz Ball um Ball und erzielte mit sehenswertem Angriffsspiel die Treffer über 18:20/18:22/19:24
den megaverdienten Sieg mit einem Endergebnis von 20:25!! Das war eine starke Mannschaftsleistung!!
Es spielten: Silke Kleinschmidt und Christa Möllering im Tor, Yvonne Latus 8 (2-7m), Heike Koch 6 (1-7m), Kerstin Gärthöffner 4 (2-7m), Maren Kohlwes-Mosel 3, Sandra Handke 2, Heike Bunselmeyer 1, Melanie Schnittker 1, Tanja Claassen, Miriam Ellermann, Vivien Ellermann, Verena Rümke und Karin Schnittker
Nächste Woche empfängt die Bohmter Mannschaft am Sonntag, den 22.10.2015 morgens um 11:00 die zweite Mannschaft des HSG Osnabrück. Auch dort wollen sie angreifen und einen Sieg gegen den bis jetzt sieglosen Gegner gewinnen.