Dramatische Last-Second-Niederlage für Fußball-1. Herren

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 13. Spieltag

SV Quitt Ankum I     vs.     TV 01 Bohmte I     1:0 (0:0)

                          

 

Sonntagnachmittag, Bippener Straße, Ankum. Strömender Dauerregen schon den ganzen Tag, Windböen ohne Ende, 90% aller Spiele im Kreis Osnabrück bereits ausgefallen. Aber das Team um Christian Heyer musste bei diesen unwirklichen Bedingungen aus dem Stall, und auf dem Kunstrasenplatz des Quitt-Stadions antreten. Aufgrund eines Last-Second-Schockers von Tim von den Brinke mussten die Bohmter Jungs, dem Wetter angemessen, am Ende jedoch wie die begossenen Pudel vom Platz schleichen.

 

Kunstrasen hin, Kunstrasen her. Das es keinen wirklich idealen Bedingungen zum Fußballspielen waren, zeigte allein schon die Tatsache, das die Ankumer Ergänzungsspieler lange vor dem Spiel, und auch eifrigst währenddessen, dabei waren, mit Gummibesen etc. die Wassermassen vom Platz zu schieben. Während der gesamten Spielzeit blieben dann auch desöfteren Bälle beim Passversuch in einer Pfütze liegen, oder verlangsamten deutlich ihren Lauf. Jedermann wusste, das es hier und heute nür über den Kampf gehen würde, der eine geniale Gedanke vielleicht das Spiel entscheiden könnte. Doch bevor es losging, wurde zunächst im Rahmen einer Schweigeminute der Terror-Opfer vom vergangenen Freitag in Paris gedacht. Dann gab der exzellente SR Sven Cieslik das Spiel frei. Und wie erwartet waren auch keinerlei spielerische Glanzlichter auszumachen. Beiden Mannschaften war zwar deutlich der Wille anzusehen, hier etwas ins Spiel investieren zu wollen. Doch die äußeren Bedingungen ließen einfach kein besseres Spiel zu. Viele Bälle landeten im Seitenaus etc. Aufgrund etwas wackeliger Abwehrreihen auf beiden Seiten kam es zwar zu 2-3 relativ guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Diese wurden jedoch entweder kläglich, aufgrund diverser Witterungseinflüsse oder auch vermeintlicher Abseitsentscheidungen des SR-Gespanns vergeben. Patrick Greten vom SV Quitt holte sich in der 19. Minute wegen einer Unsportlichkeit die einzige Gelbe Karte des Spiels ab, das im Groben war der 1. Durchgang. Der TV 01 machte insgesamt zwar etwas mehr im Spiel nach vorne, aber auch die Bohmter ohne Durchschlagskraft.

 

Das Wetter wurde und wurde einfach nicht besser, somit war auch für den 2. Durchgang keine Besserung zu erwarten. Trainer Heyer, der u.a. auf beide Fricke-Brüder, Ralf Michael, Luka Oevermann und die beiden Torhüter Sebastian Langanke und Florian Dirkes verzichten musste, musste zum Beginn von Halbzeit 2 verletzungsbedingt wechseln, und brachte Daniel Meier zu Farwig für den angeschlagenen Claas Seidel. Ankum kam dann aber etwas besser auf, verzeichnete in der 60. Minute sogar die Großchance des Spiels, als Torjäger Dennis Hesse freistehend am 5er am glänzend parierenden Matthias Lange scheiterte. Doch das sollte keine Initialzündung für die Restspielzeit sein. Es schleppte sich so dahin, beide Mannschaften versuchten nach Kräften Torchancen sich herauszuarbeiten. Aber irgendetwas kam immer dazwischen, das diese von Erfolg gekrönt sein konnten. Kaum Verletzungsunterbrechungen in diesem, trotz der Brisanz, grundfairen Spiels. Deswegen zeigte SR Cieslik auch nur, völlig vertretbare, 2 Minuten Nachspielzeit an. Ein typisches 0:0-Spiel präsentierte sich den gut 100 Besuchern, alle unter dem schmucken Tribünendach versammelt, alles deutete auf ein Remis hin. Dieses wäre auch völlig in Ordnung gegangen und absolut leistungsgerecht gewesen. Beide Mannschaften wären auch sicher mit dem jeweils einen Punkt zufrieden gewesen. Dann war die Nachspielzeit abgelaufen, der Ball befand sich in den Ankumer Abwehrreihen. Die Körpersprache des Schiedsrichters verriet, das er eigentlich jede Sekunde abpfeifen wollte. Die Gastgeber schlugen noch einmal den Ball lang nach vorne, und Cieslik sagte sich wohl, das dieser Angriff noch laufen könne, bevor dann Abpfiff ist. Dabei kommt es 18m vorm Bohmter Tor zu einem Foulspiel, und es gab berechtigten Freistoß. Matthias Lange stellt eine an sich optimale 4 Mann-Mauer, während sich der Ankumer Tim von den Brinke den Ball zurechtlegt. SR Cieslik gab den Freistoß frei, und dann dieser eine geniale Moment, der manchmal Fußballspiele entscheiden kann. Von dem Brinke zirkelt traumhaft schön das Leder über die Bohmter Mauer hinweg in den von sich aus gesehen rechten oberen Winkel, unhaltbar für Lange, zur nicht mehr erwarteten, vom SV Quitt natürlich frenetisch bejubelten, Führung. Der Ball zappelte im Netz, und im selben Atemzug ertönte dann der Abpfiff. Was dann in den Bohmter Gesichtern abzulesen war, kann sich sicher jeder vorstellen.

 

Fazit: Fußball kann manchmal grausam sein. So eine Niederlage kann oftmals einen Knacks versetzen. Trainer Heyer und die Mannschaft sind nun gefragt, dieses Spiel mental entsprechend aufzuarbeiten, und sich demzufolge wieder befreit den nächsten Aufgaben zu stellen. Sie werden es schaffen, das Vertrauen in die Mannschaft ist bei den Fans (wieder zahlreich im vollbesetzten Fanbus angereist) weiterhin ungebrochen da. Auf geht`s Jungs, steckt nicht die Köpfe in den Sand.

 

Aufgebot SVQA: 1 David May-Johann, 2 Dominik Füßmann, 3 Patrik Bremke, 6 Alexander Engelmann, 7 Patrick Greten, 8 Dennis Lünnemann (68. 14 Stefan Jungmann), 9 Dennis Hesse (79. 12 Damian Traczuk), 10 Tim von dem Brinke, 11 Florian Schnurpfeil (Kapitän), 13 Kristian Klövekorn, 16 Stephan Imdieke

ohne Einsatz: 20 Gerrit Imdieke (ETW), 4 Dennis May-Johann, 15 Niklas Feldmann, 18 Arthur Morast, 19 Christoph Timpe

Trainer: Frank Werner

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 2 Matthias Wittenbrink, 4 Ralf Möllering, 7 Dominique Schierbaum (Kapitän), 9 Rene Frese, 11 Claas-Christoph Seidel (46. 8 Daniel Meier zu Farwig), 12 Mert Demirci, 14 Daniel Noldt, 17 Fabian Habeck (81. 20 Luka Stegmann), 18 Yusuf Bakir, 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 3 Matthias Maßmann, 6 Tobias Fricke

Trainer: Christian Heyer

 

Tor: 1:0 (90.+2) Von dem Brinke

 

Gelb: SVQA (1x)/TV01 (0x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Sven Cieslik (BW Hollage)   SRA: Dominik Wulf, Niels Volland

 

nä. Spiel: Sonntag, den 22.11.2015, Anstoß: 14.00 Uhr, auswärts beim SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte (Abfahrt Fanbus ZOB: 13.15 Uhr !!!!!)