Handball – 1. Damen siegt im Pokalviertelfinale

k800_img_7349 Am Samstag den 31.10.2015 stand für uns das Viertelfinale der Pokalrunde
der HR Oldenburger Münsterland an. Da die Mannschaft aus Melle
zurückgezogen hatte, fand der Spieltag für uns in Turnierform statt.
Unsere Gegener waren SV Cappeln aus der Regionsoberliga sowie SV Falke
Steinfeld aus der Weser Ems Liga, gegen die wir jeweils 2 x 20 Minuten
spielen mussten.
Vorrangig bedingt durch berufliche Termine mussten wir auf insgesamt 7
Spielerinnen sowie unseren Trainer Alex verzichten. Die Trainerrolle
übernahm Vanessa Kleinfeld, da diese ebenfalls als Spielerin an dem
Spieltag aussetzte. Unterstützung erhielten wir durch die A-Jugendliche
Anna Lindner, die sich in den letzten Wochen durch ihre intensive
Trainingsbeteiligung gut in die Mannschaft integriert hat.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen die Damen aus Steinfeld, auf die
wir auch noch im Ligaalltag im November treffen werden. Bereits zu
Beginn zeichnete sich hier ab, dass wir durch eine konsequente Abwehr
sowie ein schnelles Spiel nach vorne klar die bessere Mannschaft waren.
Über ein deutliches 1:6 konnten wir uns bis zur Halbzeit auf 6:14
absetzen. Trotz der Tatsache, dass einige Spielerinnen gezwungenermaßen
auf ungewohnten Positionen spielen mussten, behielten wir bis zum
Schluss die Fäden in der Hand und gewannen am Ende deutlich mit 16:28
gegen wehrlose Gegner aus Steinfeld.
Torschützen: Birte Kolm (6), Katharina Martin (6), Nina Mosel (4),
Carolin Martin (3), Jennifer Knapp (3), Franziska Plöger (2), Johanna
Uhlenkamp (2), Jana Laake (1), Yasmin Schlicke (1), Anna Lindner,
Vanessa Klausing, Lale Baumann, Alisa Wilker

Direkt im Anschluss fand das Spiel gegen die Gastgeber aus Cappeln
statt. Leider zeigten wir in diesem Spiel aus unerklärlichen Gründen
eine ganz andere Seite der Mannschaft. Da wir die Rückraumspielerinnen
der Gegenr nicht in den Griff bekamen, lagen wir schon nach wenigen
Minuten mit 7:0 hinten. Auch das Time-Out und das komplette Austauschen
der Mannschaft auf dem Spielfeld konnten zunächst nicht die erhoffte
Wendung bringen. Nach etwa 13 Minuten lagen wir immernoch mit 1:11
zurück. Zwar konnten wir bis zur Halbzeit noch 3 weitere Tore erzielen,
jedoch war der Spielstand von 4:13 alles andere als zufriedenstellend.
Durch harte Abwehrarbeit und extrem guten Teamgeist starten wir dann in
der zweiten Halbzeit unsere Aufholjagd. Offensichtlich wollten alle
Spielerinnen dieses Spiel doch noch zum Positiven wenden und als Sieger
diesen Spieltag zu beenden. Tor für Tor kämpften wir uns heran, sodass
es 10 Sekunden vor Schluss 20:20 stand. Da wir glücklicherweise im
Ballbesitz waren verwandelte Katharina Martin den Ball 3 Sekunden vor
Schluss durch ein Rückraumtor und wir standen trotz der miserablen 1.
Halbzeit am Ende als Gewinner dar (Endstand 20:21).
Torschützen: Katharina Martin (8), Anna Lindner (3), Franziska Plöger
(2), Birte Kolm (2), Nina Mosel (2), Jennifer Knapp (2), Johanna
Uhlenkamp (2), Jana Laake, Yasmin Schlicke, Vanessa Klausing, Lale
Baumann, Alisa Wilker, Carolin Martin

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle Anna Lindner, die sich
hervorragend in die Mannschaft eingefügt hat und einige wichtige Tore
verwandelt hat.