Fußball-2. Herren entscheidet kleines Spitzenspiel für sich

1. Kreisklasse Nord B OS-Land 2015/2016, 10. Spieltag

 

TV 01 Bohmte II     vs.     SF Lechtingen II     2:0 (1:0)

                      

 

Die TOP 4 der 1. Kreisklasse Nord B an diesem Wochenende unter sich. TuS Engter (2.) gegen Hunteburger SV (1.). Das kleine Spitzenspiel stieg am Freitagabend im Sportpark Ovelgönne. Hier traf die Truppe um Cheftrainer Eric Brinkmeier als Tabellen-4. auf die Gäste aus der Gemeinde Wallenhorst, den Tabellen-3. SF Lechtingen II. Am Ende siegreich gingen die Brinkmeier-Mannen vom Feld. Doch denkt man an den vergangenen Freitag, das Derby in Herringhausen, kann man sagen, das wirklich alles ruhig geblieben ist.

 

Dabei konnte Coach Brinkmeier nicht seine stärkste Formation aufbieten, fehlten doch u.a. Sturmführer Eduard Reimer, und der rotgesperrte Mittelfeld-Mann Tristan Buse. Im weiteren dann sollte der Ruf, der diesem Spiel vorauseilte, größer sein als die realen Darbietungen über die gesamten 90 Minuten auf dem grünen Rasen. Ein intensives Spiel war es zwar durchaus, aber nur zwischen beiden Strafräumen, ohne spielerische Glanzlichter, mit vielen Zweikämpfen, zwar manchmal bis an die Grenzen, aber immer im Rahmen des Erlaubten. Bohmte II mit leichten optischen Vorteilen in Durchgang 1. Der Gesamteindruck, das man sich gegenseitig mehr beackerte, denn bespielte, war aber nicht von der Hand zu weisen. Einzig zwei Szenen blieb den Besuchern in Erinnerung. Und zwar, quasi aus dem Nichts, das 1:0 für den TV 01 in Minute 23, als sich Kapitän Julian Gartmann hervorragend über die linke Seite durchsetzt, scharf herein flankt, und Nico Johannsmeyer  den Ball aus der Luft aus ca. 5m Entfernung über die Linie befördern kann. Zweite Szene die Gelbe Karte, die sich Nico Johannsmeyer in der 32. Minute wegen Foulspiels abholte. Lechtingen fiel bis dato, vor allem aus dem Spiel heraus, nichts Ernsthaftes ein, den TV 01 irgendwo in Bedrängnis zu bringen. Die Abwehr um Marcel Frese stand sicher und arbeitete diszipliniert. Lediglich durch manch leichtfertigen Querpass machte Bohmte sich in Defensive unnötige Arbeit. So ging eine ereignisarme 1. Halbzeit mit einer doch glücklichen Führung der Bohmter zuende. Doch der Drops war noch lange nicht gelutscht, das spürte man.

 

Dachte man, das sich die Protagonisten ihre Reserven für Durchgang 2 aufgehoben hatten, sah man sich über weite Strecken enttäuscht. Zwar erhöhten die Gäste sukzessive den Druck, doch es sollte ihnen weiterhin nicht gelingen, den spielentscheidenden Funken zu entzünden. Allzu oft sollte sich Bohmtes TW Matthias Lange nicht strecken müssen. Weiter also ein Spiegelbild der 1. Halbzeit. Doch dann zwischen der 68. und 71. Minute zwei mutmaßliche Rückschläge für die Gastgeber. Zuerst erwischte es Kapitän Julian Gartmann, der verletzt passen musste, wenig später auch die zweite Offensiv-Waffe Nico Johannsmeyer. Und logischerweise wurde Bohmte nun hinten reingedrängt. Man hätte auf den Gedanken kommen können, da einfach die wirkungsvolle Entlastung nach vorne jetzt fehlte, es würde bis zum Abpfiff eine Abwehrschlacht werden. Doch es sollte nicht wirklich dazu kommen. Denn die Sportfreunde sollten bis zum Abpfiff nicht eine einzige gefährliche und nennenswerte Torchance produzieren. Zwar gab es für den TV 01 kaum noch echte Entlastung, doch man konnte den Kampf und die Disziplin bis zum Ende durchhalten. Im Gegenteil. In der 85. Minute eine der wenigen Entlastungen der Schlussphase. Einen Ball aus der Abwehr heraus lässt Tim Schmidt auf Luka Stegmann durchrutschen, der zieht auf der linken Seite kurz nach innen und passt auf den zentral freistehenden Luca Oevermann, der aus 14m abzieht und dadurch das 2:0 markierte, zwar mit etwas Glück, weil der Lechtinger TW noch dran war, aber das zählt ja nicht. Die Entscheidung, denn der Lechtinger Wille war jetzt gebrochen. Wenig später der Abpfiff.

 

Fazit: Am Ende dann doch ein verdienter Sieg des TV 01, da den Gästen aus Lechtingen aus dem Spiel heraus einfach zu wenig gelang und einfiel, während die Bohmter ihre wenigen Chancen einfach effektiv und konsequent nutzten. Durch diesen Sieg ist der TV 01 wieder voll drin im Meister-Rennen, hat ein Spiel weniger als die Konkurrenz aus Hunteburg und Engter. Gewinnt man dieses, ist man Tabellenführer. Das ist doch ein Ziel, für das sich zu kämpfen lohnt. Also Jungs, auf geht`s.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Constantin Plöger, 4 Mustafa Yakar, 6 Marcel Frese, 7 Fabian Brockschmidt, 8 Luca Oevermann, 9 Nico Johannsmeyer (71. 11 Tim Schmidt), 10 Julian Gartmann (Kapitän – 68. 20 Luka Stegmann), 12 Silas Steven, 19 Sergej Dinges (77. 16 Marius Klumpe), 25 Matthias Massmann

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Eric Brinkmeier

 

Aufgebot  SFL: 95 Jannik Hesse, 2 Jannis Stuckenberg (65. 21 Patrick Petry), 5 Denis Posnin, 11 Markus Fischer, 14 Stephan Brünink (Kapitän), 15 Lars Warthemann, 18 Sebastian Holzapfel, 22 Carl-Ludwig Westerkamp, 23 Felix Gervelmeyer, 27 Stephan Holzapfel, 28 Mathias Melcher

ohne Einsatz: 19 Timo Igelbrink, 31 Sven Graalmann, 33 Andre Wiemeyer

Trainer: Michael Walker

 

Tore: 1:0 (23.) Johannsmeyer, 2:0 (85.) Oevermann

 

Gelb: TV01 (3x)/SFL (2x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Antonius Rohrmann (SV Schwagstorf)

 

nä. Spiel: Sonntag, 08.11.2015, Anstoß: 14.00 Uhr, auswärts beim TSV Ueffeln I