Handball – weibliche D-Jugend hat keine Chance

Für die weibliche D-Jugend ging es am Sonntag zu dem Tabellenführer TSG Burg Gretesch.
Zu keiner Zeit des Spieles fanden die Bohmter Mädchen zu ihrem Spiel.
Keine Bewegung im Angriff und auch keine Zuordnung und konsequente
Deckung führten zu einem schnellen 11:2 Rückstand. Durch die mangelnde
Bewegung im Angriff und viele technische Fehler kamen die Gegner immer
wieder zu leichten Toren. Die sehr beweglichen Gretescher Spielerinnen
tauchten immer wieder allein vor dem Tor von Julia Beitler auf, die
keine Chance hatte, die gezielten Würfe abzuwenden.
Spielverlauf: 2:2,11:2,17:6,21:8//23:11,28:11,30:16, 32:16

Es spielten
Julia Beitler im Tor, Aline Walkenhorst 7, Lisa Holm 4, Lara Trentmann
2, Nadine Schwarzkopf, Daria Radcenko 2, Nele Vallo 1, Pia Splete, Laura
Stresing, Sarah Stresing, Sarah Ingelmann