Fußball-1. Herren mit Remis, wo mehr drin war

Bezirksliga 5 Weser-Ems 2015/2016, 9. Spieltag

 

TV 01 Bohmte I     vs.     SF Lechtingen I     2:2 (0:2)

                      

 

Nächster Heim-Auftritt für das Team um Christian Heyer. Bei tollem, aber kaltem, Fußball-Wetter im Sportpark Ovelgönne empfingen die Bohmter den Aufsteiger aus der Gemeinde Wallenhorst, die Sportfreunde Lechtingen. Das sicherlich vorhanden gewesene Vorhaben, die Niederlage von Glandorf auszumerzen, konnte dabei aber nicht vollständig umgesetzt werden. Obwohl am Ende ein Dreier drin gewesen wäre, mussten sich die Bohmter Mannen jedoch mit einem Remis zufrieden geben. 

 

Es sollte in Durchgang 1 zunächst ein Spiel wie sicherlich nicht jedes andere werden. Trotz gegenseitigem Abtasten bestimmte Bohmte mit leichten Vorteilen zunächst die Anfangsphase. Doch dann die 15. Minute. Langer Ball aus der Lechtinger Abwehr, und es kommt zu einem folgenschweren Missverständnis zwischen dem herausstürzenden TW Sebastian Langanke und Abwehrspieler Sebastian Warhus. Beide wollen zum Ball, und prallen dabei so heftig zusammen, das infolgedessen Langanke sich eine schwere Verletzung zuzog, die ihn 15 Minuten später sogar zur Aufgabe zwang. Jedenfalls erkannte Lars Wossidlo dieses Missverständnis, spritzte dazwischen und bugsierte den Ball aus 8m halbrechte Position zum bis dato überraschenden 0:1 in die Maschen. Bohmte geschockt, mit einem schmerzverzerrten Langanke im Tor. Diese kollektive Tiefschlaf-Phase des TV 01 nutzte der Gast dann gnadenlos aus. 4 Minuten später. Einfaches Pass-Spiel der Lechtinger, Maik Dorenkamp bekommt von links von Florian Jordemann ein Zuspiel, und schießt den Ball aus 10m zentrale Position am nicht mehr hundertprozentig reagierenden Langanke vorbei zum gar 0:2 ins Netz. Rätselraten beim TV 01, und es wurde immer mehr deutlich, das TW Langanke nicht mehr lange würde weiterspielen können. Man versuchte nach Kräften den Ball vom eigenen Strafraum fern zu halten, und auch (mangels eines Ersatztorwarts auf der Bank) eifrigst Matthias Lange telefonisch zu erreichen, der sich jedoch noch mit der Bohmter Reserve auf der Rückreise vom Spiel aus Bramsche befand. Nach 0 Minuten war dann entgültig Schluss für Langanke, aber Lange noch nicht an der Ovelgönne eingetroffen. Was nun? Da erinnerte man sich im Bohmter Lager an den Galaauftritt vorletzte Saison von Abwehrmann Matthias Wittenbrink in Ankum als einspringender Torwart während des Spiels. Wittenbrink, noch auf der Bank, wurde in die Kabine beordert, um sich ein Torwart-Trikot zu besorgen. Wenig später war er torwartlike umgezogen, und ersetzte fortan, bis zum Eintreffen von Matthias Lange, den verletzten Sebastian Langanke. Und Wittenbrink machte seine Sache gut und strahlte viel Ruhe aus. U.a. hielt er in der 35. Minute einen Freistoß von SFL-Spielertrainer Mirko Schleibaum glänzend fest. Aufgrund der Ruhe von Wittenbrink konnte der TV 01 zumindestens weiter mutig nach vorne spielen, und sich sukzessive wieder ins Spiel zurück beißen. Den im selben Atemzug sukzessive nachlassenden Sportfreunden ist einzig der Vorwurf zu machen, nach dem 0:2 zu wenig getan zu haben, um Bohmte schon frühzeitiger den KO versetzt zu haben. So ging ein superfaires Spiel, unter glänzender Leitung von SR Niklas Wittland vom VfL Osnabrück, mit einem 0:2 in die Pause.

 

Dann traf endlich Matthias Lange ein, zog sich blitzschnell um, wärmte sich in der Pause noch etwas auf und agierte die 2. 45 Minuten im Kasten. Und der TV 01 gewann immer mehr die Oberhand. Aber noch nicht mit dem Anschlußtreffer. Zunächst in Minute 51 die einzigste Gelbe Karte des Spiels, die Spielertrainer Schleibaum wegen Meckerns kassierte. Doch eine Minute später endlich der Treffer für Bohmte. Langer Freistoß von rechts von Niclas Fricke, Ralf Michael hechtet, sträflich ungedeckt, am 5er per Flugkopfball in das Leder, und erzielt damit den Anschluss. Lechtingen reagierte mit dem ersten Wechsel. Doch der TV 01 war nun im Spiel. Man setzte die Gäste mehr und mehr unter Druck, ohne aber großartig zwingende Aktionen zustande zu bringen. 10 Minuten später der 2. Wechsel der Gäste, die scheinbar das Unheil kommen sahen. Und wie Recht sie hatten. Denn 4 Minuten später der mittlerweile nun verdiente Ausgleich. Kapitän Dominique Schierbaum behauptet sich auf der linken Seite mehrfach im Eins gegen Eins, flankt auf den zentral freistehenden Niclas Fricke, der mit einem strammen Schuss aus 11m unhaltbar trifft. Bohmte hatte sich damit für das nicht Aufstecken belohnt. Von den Sportfreunden kam immer weniger bis nichts mehr. Im weiteren Verlauf des Spiels sollte sich zeigen, das Bohmte dem 3. Tor näher war als Lechtingen. Doch beidseitig sollte kein 3. Tor mehr fallen, und eine spielerisch zwar nicht unbedingt hochwertige, aber von der Spannung lebende Partie ging mit einer Punkteteilung zuende.

 

Fazit: Am Ende konnten sich die Gäste sicherlich noch glücklich schätzen, einen Punkt aus Bohmte mitgenommen zu haben. Bohmte investierte insgesamt mehr ins Spiel, konnte letztlich aber den 0:2-Rückstand nicht mehr in einen Sieg drehen. Die Heimischen zeigten trotz der vielen Rückschläge aus Halbzeit 1 Rückgrat, und können damit, wie auch die Lechtinger, mit diesem einen Punkt leben.

 

Aufgebot TV01: 21 Sebastian Langanke (32. 10 Matthias Wittenbrink), 5 Ralf Michael, 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum (Kapitän), 9 Rene Frese, 11 Claas-Christoph Seidel, 12 Mert Demirci (46. 1 Matthias Lange), 13 Sebastian Warhus, 14 Daniel Noldt, 16 Niclas Fricke, 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 15 Henrik Meyer, 17 Fabian habeck, 20 Luca Oevermann

Trainer: Christian Heyer

 

Aufgebot  SFL: 20 Michael Krone, 2 Timo Stuckenberg, 3 Timo Schimmöller, 4 Björn Lamping, 5 Florian Jordemann, 6 Dirk Schomäker (Kapitän), 7 Mirko Schleibaum, 12 Maik Dorenkamp (63. 10 Daniel Plümer), 14 Julian Pawlak (53. 21 David Rodriguez-Munoz), 16 Lars Wossidlo, 18 Andre Schimmöller

ohne Einsatz: 1 Malte Strotmann (ETW), 19 Oliver Hörnschemeyer

Trainer: Mirko Schleibaum

 

Tore: 0:1 (15.) Wossidlo, 0:2 (19.) Dorenkamp, 1:2 (52.) Michael, 2:2 (67.) N. Fricke

 

Gelb: TV01 (0x)/SFL (1x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Niklas Wittland (VfL Osnabrück)   SRA: Lennart Bauer, Julian Wittland

 

nä. Spiel: Sonntag, 18.10.2015, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts beim TSV Wallenhorst (Abfahrt Fanbus ZOB Bohmte: 14.15 Uhr !!!!!)