Handball – weibliche C-Jugend verliert deutlich

HSG Osnabrück gegen Bohmte
Hz 10-7 Es 19-11

In der ersten Halbzeit gegen den HSG Osnabrück konnte Bohmte das Spiel bis zur 20 Spielminute
ausgeglichen gestalten. Bis zu diesem Zeitpunkt vergaben die Osnabrückerinnen, wie auch die Bohmterinnen etliche Torchancen. Zum Ende der ersten Hz begannen wir leichte Fehler zu produzieren und HSG ging verdient mit einen Vorsprung von 10:7 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte begannen wir sehr passiv und kassierte Tor um Tor. Dazu trafen wir
leider die ersten 18 Minuten der zweiten Hz alles außer das Tor. Zum Schluss rissen sich die Bohmter Mädels nochmal zusammen und erzielten noch vier Tore zum 19:11.

Tore warfen: Antonia Stolte (5), Vivien Mosel (4) und Lea Ballhausen (2)