Handball – weibliche D verliert Zuhause

Heute startete die weibliche D-Jugend ihr erstes Heimspiel mit 14 Spielerinnen gegen den TV Georgsmarienhütte. Trotz großem Kader und genug Auswechselmöglichkeiten gelang es und von Anfang an nicht, Tempo in das Spiel zu bringen. In der ersten Halbzeit schliefen die Mädchen in der Deckung und schauten dabei zu, wie die Gegenspielerinnen an unseren Mädchen vorbeiliefen und deshalb frei auf das Tor werfen konnten. Unsere Torhüterin Julia Beitler konnte zwar einige Tore verhindern, hatte aber bei den Torwürfen der Spielmacherin der Gegner keine Chance, die sehr präzise und hart geworfen wurden.
Im Angriff bewegten sich die Mädchen nur zeitweise. Sie versteckten sich und so kamen Fehlpasse zustande, sodass es über 1:3, 4:7 und 6:11 zur Halbzeit 9 zu 13 stand.
In der zweiten Halbzeit konnten die Mädchen sich vorne besser durchsetzten und die Mädchen konnten häufiger auf das Tor werfen, leider haperte es noch beim Torabschluss. Lediglich Linda (12 Tore) und Lisa (3 Tore) trafen das Tor heute, und zum Schluss kamen unsere auf eine 15 zu 20.
Es spielten: Julia Beitler im Tor, Linda Stolte, Lisa Holm, Maira Thieschäfer, Lara Trentmann, Laura Schlüter, Daria Radcenko, Nele Vallo, Mia Sundmäker, Laura Stresing, Sarah Stresing, Celina Breinert, Sarah Igelmann und Jana Fercho
Vorschau: Nächste Woche Sonntag am 11.10.2015 um 15:00 Uhr beim TSG Burg Gretesch wollen die Mädchen wieder angreifen