Fußball-1. Herren wieder auf dem harten Boden des Liga-Alltags gelandet

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 5. Spieltag

 

TV 01 Bohmte I     vs.     BW Hollage I     0:3 (0:0)

                      

 

Sonntagnachmittag, Sportpark Ovelgönne. Der runderneuerte Landesliga-Absteiger BW Hollage I gastierte beim Team um den wieder anwesenden Christian Heyer. Hatte man im Bohmter Lager im Vorfeld gehofft, vieles von dem Pokal-Feuer von Mittwoch mit in die heutige Begegnung nehmen zu können, war man bei Abpfiff doch einigermaßen enttäuscht, ob einer verdienten Niederlage.

 

Doch zunächst entwickelte sich von beiden Seiten eine sehr zerfahrene Partie, die sich auch bis zum Halbzeitpfiff des exzellenten SR Nico Landwehr nicht besserte. Einzig unterbrochen wurden die relativ tristen ersten 45 Minuten durch zwei Highlights der Gäste aus Hollage, die durch Nicolas Lanwert in der 15. Minute den Pfosten, und in der 19. Minute die Latte des Bohmter Gebälks trafen. Vom TV 01 kam so gut wie nichts. Leichtere Wackler in der Defensive, völlig stumpfe Offensive, so waren die Gäste einfach nicht aus der Puste zu bringen. Es schien fast so, als ob die Hollager den TV 01 am vergangenen Mittwoch perfekt beobachtet hätten, denn das gewohnte und brandgefährliche Spiel über die Außenbahnen blieb ein Bohmter Rohrkrepierer. So ging es dann mit einem insgesamt gesehen leistungsgerechten 0:0-Remis in die Pause. Mit leichten Vorteilen aber, auch aufgrund der beiden Gebälk-Treffer, für die Truppe von Coach Nico Fehlhauer.

 

Der TV 01 wird sich in der Kabine sicher geschworen haben, die Zügel in Halbzeit 2 gewaltig anzuziehen, und zeigte auch zunächst eine etwas aggresivere Performance. U.a. holte sich Niclas Fricke gleich mal wegen Foulspiels die Gelbe Karte ab. Doch was man auch versuchte, man fand einfach nicht den Kippschalter, der das Offensivspiel in Wallung gebracht hätte. Denn bis hierhin, aber auch im Weiteren bis zum Abpfiff, konnten sich die Bohmter nicht eine einzige Torchance erspielen. Die sattelfeste Hollager Abwehr kam nie in Gefahr. Ungenauigkeiten im Aufbauspiel, eine nicht unerhebliche Fehlpass-Quote, vieles trug heute dazu bei. Und diese Ungenauigkeiten, gepaart mit zunehmender Unsicherheit sollte dann in der 63. Minute die Niederlage einleiten. Bohmte packt nicht energisch genug in der Abwehr zu, Nicolas Lanwert tankt sich zur Grundlinie durch, passt zurück auf Maximilian Schmidt, der keine Mühe hat, freistehend aus 5 Metern das 0:1 zu markieren. Schock für Bohmte, die Spieler wirkten sekundenlang gar nicht anwesend. Und das nutzte der Gast brutal aus. Denn nur eine knappe Minute später vertändeln die Gastgeber im Mittelfeld den Ball, stehen hinten blank, erneut Lanwert und auch Schmidt kontern, stehen dann frei vor TW Sebastian Langanke, Lanwert auf Schmidt, der ins leere Tor, 0:2. Ein Doppelschlag vielleicht irgendwo aus dem Nichts, von dem der TV 01 sich nicht mehr erholen sollte, denn die Moral war weg. Bohmte kam fast gar nicht mehr hinten raus, der Gast nutzte nun auch seine psychische Überlegenheit, und schnürte das TV 01-Ensemble hinten ein. Als dann in der 80. Minute Nicolas Lanwert auf Vorlage von Daniel Lutzer (Bohmte null Chance hier an den Ball zu kommen) gar das 0:3 erzielte, musste man kein Prophet sein, um die Entscheidung festzustellen. Bohmte hatte längst aufgesteckt. Hollage spielte die restlichen Minuten routiniert, diszipliniert und weiterhin kampfstark zuende, und verdiente sich so letztlich vollauf den Sieg, ohne selber in irgendeiner Form dafür glänzen zu müssen. Abpfiff.

 

Fazit: Ein weitenteils zerfahrenes Spiel, welches eher dem unteren Bezirksliga-Niveau zuzurechnen ist, fand mit BW Hollage I einen verdienten Sieger. Die Lehre für den TV 01 aus diesem Spiel sollte sein, das es auf jeden Fall besser geht, und auch besser werden sollte. Einer dieser typischen, gebrauchten Tage. Deshalb, wie schon manchesmal an dieser Stelle geschrieben: Mund abwischen und das nächste Spiel angehen. BW Hollage scheint gut gerüstet für ihren Weg zurück zur Tabellenspitze.

 

Aufgebot TV01: 21 Sebastian Langanke, 4 Ralf Möllering (Kapitän – 46. 7 Dominique Schierbaum), 5 Ralf Michael, 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese, 10 Matthias Wittenbrink, 11 Claas-Christopher Seidel (81. 3 Lars Richter), 12 Mert Demirci (67. 14 Luka Stegmann), 13 Sebastian Warhus, 16 Niclas Fricke, 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 20 Luca Oevermann

Trainer: Christian Heyer

 

Aufgebot  BWH: 1 Philipp Brockmeyer, 4 Bastian Hegerfeld, 7 Gerrit Freudenberg (Kapitän – 75. 6 Hendrik Detmers), 8 Daniel Lutzer, 10 Pascal Alscher, 11 Maximilian Schmidt (89. 3 Mirko Wulftange), 13 Sebastian Lübben, 14 Malte Baumann, 16 Hendrik Strunk (84. 5 Felix Feldkamp), 18 Nicolas Lanwert, 21 Daniel Holstein

ohne Einsatz: 22 Stefan Baron (ETW), 2 Maiko Gutzmann, 12 Adem Keskin, 20 Yannick Strössner

Trainer: Nico Fehlhauer

 

Tore: 0:1 (63.) Schmidt, 0:2 (64.) Schmidt, 0:3 (80.) Lanwert

 

Gelb: TV01 (2x)/BWH (2x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Nico Landwehr (TSV Wallenhorst)   SRA: Tim Eichmeyer, Henning Seeleib

 

nä. Spiele: – Mittwoch, 16.09.2015, Anstoß: 19.30 Uhr, auswärts beim SC Rieste (Abfahrt Fanbus                           ZOB Bohmte 18.30 Uhr !!!!!)

– Samstag, 19.09.2015, Anstoß: 17.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SSC                              Dodesheide