Starke Bohmter Vorstellung beschert die ersten 3 Saison-Punkte

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 2. Spieltag

SF Schledehausen I   vs.   TV 01 Bohmte I     1:3 (0:1)

                          

 

Der “Berg” rief. Erstes Auswärtsspiel der Saison 15/16 für das Team um Christian Heyer in Schledehausen, und gleich ein erfolgreicher Auftritt. Nach einem 6:4 für die Sportfreunde aus der Saison 12/13, einem 4:3 13/14 sowie einem Schledehauser 5:3 aus 14/15 konnte am Freitagabend erstmals der TV 01 Bohmte siegreich den SFS-Platz verlassen, und legte somit, nach einem sehr, sehr starken Spiel, gewissermaßen den “Fluch des Schledehauser Bergs” ab. 

 

Man traf auf eine ziemlich runderneurte Gastgeber-Elf. 15 Abgänge (unter ihnen der langjährige Stammkeeper Florian Munz, sowie die Strehl-Brüder) stehen nur 6 Zugänge gegenüber. Keine leichte Mission in dieser Saison für das SFS-Trainer-Duo Björn Steffen und Alexander Höckmann. Doch auch der TV 01 trat ohne namhaftes Stamm-Personal an. Fehlten doch erneut die beiden Fricke-Brüder, Abwehr-Routinier Möllering, Mittelfeld-Akteur Ova und Torjäger Seidel. Das es kein so torintensives Spiel wie in den vergangenen Jahren wurde lag sicher zu Teilen auch daran, das die Begegnung ein intensive kämpferische Note trug und beide Abwehrreihen sehr auf eigene Torsicherung bedacht waren. Wie gesagt, eine sehr sehr kämpferische Anfangsphase, in der um jeden Zentimeter Boden gerungen wurde. Bohmte aber mit eindeutigen Vorteilen im Offensiv-Spiel. Zugute im weiteren Verauf der Begegnung kam dem TV 01 aber sicher auch die Tatsache, das SFS-Coach Steffen bis zur 25. Minute verletzungsbedingt schon zweimal wechseln musste, was dessen taktisches Konzept sicherlich durchkreuzt haben dürfte. Bohmte war am heutigen Abend aber mannschaftlich stark genug, um aus eigenen Kräften heraus das Spiel zu bestimmen. Da man wie gesagt deutliche Vorteile im Offensiv-Spiel besaß, ging man auch folgerichtig in der 35. Minute durch Rene Frese mit 1:0 in Führung. Die Sportfreunde unterbanden nicht zwingend genug das temporeiche Bohmter Spiel über außen, Mert Demirci passt zu dem an der Strafraumkante postierten Frese, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und aus 7m an TW Schlüter vorbeispitzelte. Die wieder zahlreich (mit einem ganzen Bus voll, und dem einen oder anderen PKW) angereisten Bohmter Fans und natürlich auch die Mannschaft bejubelten die vollkommen verdiente Gäste-Führung. Bis zum Pausenpfiff des großzügig leitenden, aber die stets die Spielkontrolle besitzenden, SR Jens Pleister aus Osnabrück passierte aber nichts mehr.

 

Die verdiente Halbzeit-Führung konnte aber noch kein Ruhekissen für den TV 01 sein, den der Drops des Spiels war in gar keinem Fall schon gelutscht. Noch sehr anstrengende 2. 45 Minuten standen beiden Teams bevor, das war jedem klar. Und das der Drops erst halb gelutscht war, wurden jedem aus dem Lager des TV 01 schon 5 Minuten nach Wiederbeginn knallhart vor Augen geführt. Die mit etwas mehr Dampf aus der Pause gekommenen Sportfreunde setzten die TV 01-Abwehr gleich energischer und auch konstruktiver unter Druck als in Durchgang 1. Dann in der 50. Minute direkter Freistoß für die Gastgeber. Torentfernung 18 Meter. Bastian Mohring tritt an, und verwandelt unhaltbar und direkt. Ausgleich 1:1, der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Die Sportfreunde beflügelt, sie intensivierten Kampf und Zweikampf-Härte. Doch der TV 01 stand defensiv, top organisiert von Abwehrchef Ralf Michael, im Großen und Ganzen bombensicher, allerdings konnte man die Offensiv-Bemühungen der SFS auch nicht als sonderlich kreativ bezeichnen. Torjäger Maximilian Munz z.B. war 90 Minuten lang komplett abgemeldet. In der 62. Minute dann die genau passende Antwort des TV 01 auf aufkommende Schledehauser. Konter, Rene Frese passt klug auf den mitgelaufenen Dominique Schierbaum, der gekonnt aus 8m flach, und unhaltbar für TW Schlüter, zur erneuten Bohmter Führung treffen kann. Nun wurde es dramatisch, sukzessive hektisch. Einige Gelbe Karten gegen die Gastgeber waren zu registrieren. Den knapp 150 Besuchern präsentierte sich ein unterhaltsames und rassiges Kampfspiel. Schledehausen gab sich alles andere als auf. In der 69. Minute Tor für Schledehausen, aber Abseits. Bohmte diktierte mit seiner bärenstarken Performance aber weiterhin das Spiel. In der 77. Minute die Bohmter Chance zur Vorentscheidung. Dominique Schierbaum scheitert aber, nach klugem Pass von Rene Frese, freistehend an TW Schlüter. So langsam löste man sich auch wieder vom Schledehauser Druck, gewann wieder etwas mehr an Oberwasser. Die Entscheidung kam dann aber doch in Minute 81. Toller Konter des TV 01 über den an diesem Abend überragenden Luka Stegmann, dieser passt von rechtsaussen scharf in den Strafraum, der mitgelaufene Daniel Noldt braucht nur den Schlappen hinzuhalten, und ins leere Tor netzen. Der Genickschuss für die Gastgeber. Zwar hatten sie in der 2. Minute der Nachspielzeit noch eine Großchance auf Lager, als Munz Rtg. Gehäuse von TW Dirkes abfeuerte, dieser aber eine Glanzparade zeigte, aber eine Minute zuvor hätte es 1:4 stehen können, doch der Bohmter Treffer wurde wegen Abseits nicht anerkannt. So denn beendete der exzellente SR Pleister nach 4 Minuten Nachspielzeit, unter Bohmter Jubel und Schledehauser Enttäuschung, diese sehr sehr intensive Partie.

 

Fazit: Bedenkt man, was für Personal der TV 01 noch in der Hinterhand hat, und sieht man diese bärenstarke Leistung der “verbliebenen” Akteure am Freitagabend, dann braucht einem um die Bohmter Mannschaft nicht Angst und Bange sein was das Saisonziel Klassenerhalt angeht. Kann das Team über die gesamte Saison hinweg dieses Niveau halten, wird sie mit Sicherheit noch für das eine oder andere Highlight sorgen, und manchem Gegner das Fürchten lehren. Denn das k a n n für die Gegner das Schwierige am TV 01 diese Saison werden, egal in welcher Aufstellung man antritt, man ist unberechenbar. Glückwunsch an Trainer und Mannschaft, das hat Geschmack auf mehr gemacht.

 

Aufgebot  SFS: 1 Jan-Hendrik Schlüter, 2 Torsten Siekemeyer, 3 Klaas Kolkmeyer, 5 Yannik Bisanz, 6 Christian Meyer, 12 Maximilian Munz, 14 Albert Reinholz (25. 4 Dominik Bolduin), 15 Fabian Klotz, 16 Steffen Klesser (10. 10 Bastian Mohring), 17 Alessandro Orlando, 18 Jens Siekemeyer (Kapitän – 67. 13 Julian Priebe)

ohne Einsatz: 22 Nick Uthmann (ETW), 8 Silas Rauschen, 9 Christoph Peschel

Trainer: Björn Steffen, Alexander Höckmann

 

Aufgebot TV01: 1 Florian Dirkes, 2 Matthias Wittenbrink, 5 Ralf Michael, 7 Dominique Schierbaum (85. 20 Luca Oevermann), 8 Daniel Meier zu Farwig, 9 Rene Frese, 11 Luka Stegmann, 12 Mert Demirci (73. 17 Fabian Habeck), 13 Sebastian Warhus, 14 Daniel Noldt, 18 Yusuf Bakir

ohne Einsatz: 21 Sebastian Langanke (ETW), 4 Matthias Maßmann, 15 Henrik Meyer

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 0:1 (35.) Frese, 1:1 (50.) Mohring, 1:2 (62.) Schierbaum, 1:3 (81.) Noldt

 

Gelb: SFS (4x)/TV01 (1x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Jens Pleister (VfB Schinkel)   SRA: Bendedikt Brink, Jacob Blum

 

nä. Spiel: Sonntag, den 23.08.2015, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den VfR Voxtrup