Fußball-1. Herren qualifiziert sich für 3. Runde im Bezirkspokal

Krombacher-Bezirkspokal Weser-Ems 2015/2016, 2. Runde

logo krombacher pokal 15-16

 

SV Holdorf von 1920 I   vs.   TV 01 Bohmte I     9:10 n.E. (0:0)

(Bezirksliga 4)                      (Bezirksliga 5)

                    

 

Am späten Dienstagabend musste nun auch das Team um Christian Heyer in den diesjährigen Bezirkspokal-Wettbewerb 15/16 eingreifen. Nach Freilos in Runde 1 war ergo für den TV 01 Auftakt in Runde 2. Nach der Rückkehr in den Bezirk war bei 3 Versuchen (2x RW Damme, 1x Falke Steinfeld) jeweils in Runde 1 Endstation, doch trotz eklatanter personeller Schwächung (fast eine komplette Stamm-Elf fehlte) hat sich, nach einer tollen Performance der “jungen Wilden”, das Blatt diesmal für die Bohmter gewendet.

 

10 Stammspieler aus dem Kader konnten nicht eingesetzt werden. Tobias und Niclas Fricke, Ralf Möllering, Dominique Schierbaum, Yusuf Bakir und Volkan Ova waren aus div. Gründen gar nicht mit nach Holdorf gereist. Torjäger Claas Seidel war zwar mitgereist, konnte aber aufgrund des rüden Fouls aus dem Hütte-Spiel natürlich nicht spielen und lief an Krücken. Ralf Michael, Daniel Meier zu Farwig und Sebastian Langanke sassen zwar auf der Bank, hätten aber nur im absoluten Notfall eingesetzt werden können, und wurden für das wichtige Punktspiel am kommenden Freitag in Schledehausen geschont. Zudem nahm auch Daniel Noldt erst nur auf der Bank Platz, wurde im späteren Verlauf jedoch noch eingesetzt. Also blieb quasi nur noch ein “verstärkte A-Jugend” übrig, zudem verpflichtete Trainer Heyer kurzfristig Marcel Frese aus der 2. Herren als Abwehrchef. Doch die verbliebenen Protagonisten lösten ihre Aufgabe im sehr, sehr schmucken Holdorfer Sportpark (eine Anlage, hinter der sich so mancher Landesligist, vielleicht sogar auch Oberligist, verstecken kann) vorbildlich. Defensiv hervorragend von Marcel Frese, mit einem aufmerksamen TW Florian Dirkes im Rücken, organisiert ließ Bohmte die spiel- und namensstarke Holdorfer Elf (trainiert von Ex-Profi Baya Baya, u.a. Spfr. Siegen, TuS Celle, Arminia Bielefeld, BV Cloppenburg und SW Rehden) 90 Minuten lang nicht, aber auch wirklich nicht, zur Entfaltung kommen. Kampf- und laufstark war man immer präsent, am Mann und auch am Ball. Dadurch haperte es natürlich am eigenen Offensiv-Spiel, aber für heute egal, Bohmte ist weiter. Beide Teams neutralisierten sich in den ersten 45 Minuten komplett. Dem SV Holdorf, der aber auch nicht immer ganz zu100% motiviert wirkte, fiel nichts ein, um Bohmte ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Viele lange Bälle versuchten sie, und diese waren meistens so lang, das sie für den jeweiligen Offensiv-Akteur unerreichbar waren, und ins Toraus trudelten. So gingen superfaire erste 45 Bewegungstherapie-Minuten, ohne einen einzigen Höhepunkt auf beiden Seiten, zuende. Nichts zu spüren von einem echten “Pokalfight”.

 

Zum 2. Durchgang ging dann das Flutlicht an, und beide Mannschaften erhöhten, zwar nicht dramatisch, aber doch ein wenig spürbar, das Tempo. 1. Großchance des Spiels dann in der 53. Minute für den TV 01. Durch ein Tändelei in der SVH-Abwehr kommt Rene Frese, ca. 15m Torentfernung, frei zum Schuss, verzieht diesen jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Dann waren in Minute 61 auch die Gastgeber mit einer Großchance an der Reihe. Mazlum Sünün kommt 10m frei vor TW Dirkes zum Schuss, scheitert aber an diesem. 4 Minuten später verhindert eine Abseitsentscheidung eine weitere Großchance der Holdorfer, die mittlerweile dann nun doch ein klitzekleinwenig mehr ins Spiel investierten. In der 71. Minute war an sich die Führung der Gastgeber fällig. Alexander Scherwitzki umläuft den herausstürzenden Dirkes, und schiebt aus 14m halblinke Position aufs leere Tor. Doch da kommt in 100m-Weltrekord-Manier Sebastian Warhus angerauscht, und er konnte mit allerletzter Kraft das Leder soeben noch von der Torlinie kratzen. Das war es dann aber auch mit den Gastgebern. Bezeichnend dafür, das es alles andere als ein echter “Pokalfight” war, ist die Tatsache, das SR Xaver Scheibel aus Cloppenburg (bestach durch eine sehr ruhige, gestenarme und umsichtige Spielleitung) erst in der 83. Minute die erste von insgesamt nur 3 Gelben Karten zücken musste. So gingen dann die 90 Minuten, die streckenweise eher an einen Senioren-Tanzball, als an ein Pokalspiel, erinnerten, torlos zuende, und die Entscheidung musste im Elfmeter-Schiessen fallen.

 

11m-Schiessen: Dieses sollte sich zum Ende hin noch relativ dramatisch gestalten. Nachdem die ersten 8 Schützen mehr oder weniger sicher trafen, trat als 9. Schütze Matthias Wittenbrink an. Dieser drosch den Ball an die Unterkante der Latte, von da sprang der Ball auf den Boden und nach vorne weg. Der SVH freute sich schon über einen vermeintlichen Fehlschuss. Doch da stand der SR-Assistent auf der Torlinie, hob die Fahne und signalisierte so seinem “Chef”, das der Ball beim Aufprall auf den Boden wohl ganz knapp hinter der Torlinie gewesen sein muss. Dann war der 9. Holdorfer an Reihe. Florian Dirkes hielt diesen zunächst. Die Bohmter Spieler und Dirkes stürmten voller Jubel aufeinander zu, wähnten sich schon in der nächsten Runde. Doch ein kleines Kuriosum. Weil Dirkes zu früh abschaltete, und den Ball nicht mehr beachtete, fällt dieser hinter ihm zunächst auf den Boden und trudelt zum Entsetzen des TV 01, Millimeter für Millimeter, doch noch ins Tor. Bitter, zu früh gefreut. Dann tritt Henrik Meyer an und nagelt das Leder an den von ihm aus gesehen rechten Innenpfosten, von da aus prallt der Ball in die linke Torecke. Puuuuuuuuuuuuuh. Doch den 20. Versuch des SVH hielt Dirkes dann ordnungsgemäß und klasse, und der Einzug in die nächste Runde war perfekt.

 

Fazit: Auf die “jungen Wilden” beim TV 01 ist Verlass. Ein Team, welches in der 1. Runde immerhin den starken Bohmter Liga-Konkurrenten SC Rieste mit 4:2 ausschalten konnte, so wirkungs- und ideenlos zu belassen, das ist auf jeden Fall aller Ehren wert. Trainer Heyer scheint sich auf jeden seiner Spieler verlassen zu können, egal ob Jung oder Alt. Für die Verhältnisse eine Top-Performance des TV 01 in allen Mannschaftsteilen am heutigen Abend. Chapeau Jungs. Man hat auch irgendwo den “Fluch” der südoldenburgischen Teams besiegt. Nun darf man gespannt auf die sog. “Auslosung” zur 3. Runde sein, welches Team dem TV 01 dann vorgesetzt wird. Aber da es ja nun scheinbar Tradition zu haben scheint, das der TV 01 Bohmte im Bezirkspokal mehr dem Kreis Vechta, als dem Kreis Osnabrück zugeordnet wird, würde es sicher nicht großartig verwundern, wenn Bohmte in der nächsten Runde auf den Gewinner aus GW Mühlen vs. RW Damme trifft.

 

Aufgebot  SVH: 22 Daniel Jäger, 3 Jonas Thölking, 4 Marco Wessling (Kapitän), 6 Manuel Nuxoll, 10 Alexander Scherwitzki, 11 Jan Beck, 12 Lennart Wilkens, 15 Felix Schlaarmann (46. 14 Jan Borgmann), 16 Alexander Zirat, 17 Max Zaun (46. 9 Aydin Sünün), 18 Christoph Höge (71. 8 Mazlum Sünün)

ohne Einsatz: 1 Björn Spiegeler (ETW), 2 Sebastian Beckmann

Trainer: Baya Baya

 

Aufgebot TV01: 1 Florian Dirkes (Kapitän), 2 Matthias Wittenbrink, 3 Lars Richter (63. 20 Luca Oevermann), 6 Marcel Frese, 9 Rene Frese, 11 Luka Stegmann, 12 Mert Demirci (56. 14 Daniel Noldt), 13 Sebastian Warhus, 15 Henrik Meyer, 17 Fabian Habeck (83. 4 Matthias Massmann), 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 21 Sebastian Langanke (ETW), 5 Ralf Michael, 8 Daniel Meier zu Farwig

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: keine in 90 Minuten, dann: 0:1 Stegmann, 1:1 Zirat, 1:2 Oevermann, 2:2 Scherwitzki, 2:3 Noldt, 3:3 M. Sünün, 3:4 M. Frese, 4:4 A. Sünün, 4:5 Wittenbrink, 5:5 Beck, 5:6 Dirkes, 6:6 Nuxoll, 6:7 Röcker, 7:7 Wilkens, 7:8 Warhus, 8:8 Borgmann, 8:9 R. Frese, 9:9 Thölking, 9:10 Meyer, Wessling verschießt

 

Gelb: SVH (2x)/TV01 (1x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Xaver Scheibel (Cloppenburg)   SRA: Michael Schönig, Dirk Büscherhoff

 

nä. Spiel: Freitag, den 15.08.2015, Anstoß: 19.00 Uhr, auswärts bei den SF Schledehausen (Abfahrt Fanbus ZOB Bohmte: 18.15 Uhr !!!!!)