Gelungener Auftakt in die Testspiel-Serie für Fußball-1. Herren

Fußball-Testspiel

 

TSV Brockum I     vs.   TV 01 Bohmte I     2:8 (1:4)

(Kreisliga Diepholz)     (Bezirksliga Weser-Ems)

           

 

Mallorca war gestern, die Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison 15/16 für das Team um Christian Heyer heute. Auf dem Brockumer Sportplatz trafen sich am Freitagabend der letztjährige Tabellen-7. der Kreisliga Diepholz und der letztjährige Tabellen-6. der Bezirksliga 5 Weser-Ems zum freundschaftlichen Vorbereitungs-Kick auf die jeweils anstehende Spielzeit. Mit ein paar Anlaufschwierigkeiten wurde der Gast aus Bohmte am Ende seiner Favoritenrolle gerecht.

 

Doch bereits nach 5 Minuten sahen die Bohmter, die mit vielen Spielern aus der letztjährigen A-Jugend antraten, sich einem Rückstand ausgesetzt. Geschuldet wohl noch einiger Sortierungs-Probleme, die streckenweise in Durchgang 1 immer mal wieder auftraten, kam es zu einem Missverständnis zwischen Abwehrspieler Matthias Wittenbrink, der einen Rückpass auf TW Sebastian Langanke spielen wollte, und eben Langanke. Der Brockumer Giorgi Avalishvilli schien dies erahnt zu haben, spritzte dazwischen (zwar auch mit ziemlich rustikalem Körpereinsatz gegen Langanke, was der gute SR Fastenau aber nicht abpfiff) und vollendete zur 1:0-Führung. Doch das weckte den TV 01. Er versuchte nach und nach in sein bekanntes Spiel zu finden. Und keine 10 Minuten später der Ausgleich. Bohmte versuchte viel Druck auf die gegnerische Abwehr zu bringen, und Fabian Habeck nutzte eine Unaufmerksamkeit der TSV-Deckung, spritzte in einen Querpass, und setzte mit Hilfe des linken Innenpfostens den Ball ins Netz. 3 Minuten später kam es zu einem Pass aus dem Halbfeld von Meier zu Farwig in die Gasse auf Niclas Fricke, der von rechten Strafraumseite auf den mitgelaufenen Fabian Habeck hereingibt, worauf dieser zur Führung nur noch einzuschieben braucht. Der TV 01 übernahm sukzessive das Kommando, streute hier und da zwar immer noch leichtere Unachtsamkeiten im Abwehrverhalten ein, aber liess trotz nichts grossartiges weiter anbrennen. In der 25. Minute setzt sich dann Rene Frese klasse gegen 2 Gegenspieler durch und spitzelt aus 6 m soeben noch das Leder am herausstürzenden Brockumer TW Patrick Schlüter vorbei zum 3:1 ins Netz. Wiederum Frese war in 41. Minute zur Stelle nach Pass in die Gasse von Niclas Fricke, und markierte nach Umkurven des gegnerischen TW den 1:4-Pausenstand. Schöne, mit einer dezenten Prise Wettkampf-Härte versehene und gut anzuschauende erste 45 Minuten für den Bezirksligisten.

 

Zum 2. Durchgang bekam der 1. SR-Assistent dann sicherlich Schweissperlen auf der Stirn. Denn sowohl Trainer Thomas Wittenbrink (TSV) als auch Trainer Christian Heyer (TV01) wechselten 6 mal. 12 Wechsel musste der arme Junge also notieren. Und diese Wechselorgien, die aber in Testspielen normal sind, sollten sich im 2. Durchgang fortsetzen. Naturgemäß hemmten diese etwas den Spielfluss, trotzdem blieb die Begegnung ansehnlich. Und 8 Minuten nach Wiederbeginn machte Bohmte mit dem Tore schießen weiter. Langer Pass aus der eigenen Hälfte des eingewechselten Mert Demirci auf den gestarteten, ebenfalls eingewechselten, Volkan Ova, der den Ball am herausgeilten Keeper vorbei spitzeln kann, und aus 12 m ins leere Tor zum 1:5 trifft. Der Genickschuss für die Gastgeber. Nächster Wechsel Bohmte dann. 6 Minuten später bekommt Rene Frese 25 m vorm gegnerischen Tor den Ball zugespielt, nimmt diesen unbeabsichtigt mit seiner linken Hand mit (was der Schiri aber nicht sehen konnte, stürmt mit feiner Einzelleistung aufs TSV-Gehäuse zuund markiert das 1:6. In der 62. Minute spielen Rene Frese und Jonas Marting am gegnerischen Strafraum Doppelpass, Marting sieht dann den 5 m parallel neben ihm postierten Mert Demirci, spielt diesen an, und Demirci zieht trocken aus 16 m flach ins linke untere Eck zum 1:7 ab. Der gastgebende Kreisligist wirkte stehend ko, verkaufte sich aber trotzdem weiterhin wacker, und versuchte nach Kräften immer wieder sporadische Angriffs-Versuche zu setzen. Doch zunächst wechselte Bohmte wiederum 3 mal. Da der TV 01 aber nun nicht mehr mit der 100%igen Konzentration in der Abwehr agierte, führte einer dieser eben angeführten Versuche in der 72. Minute zum 2:7, und damit zum Lohn für das sich nicht “abschlachten” lassen. Zwei Wechsel auf Seiten des TV 01 nun, aber die Gastgeber hatten bis dato ähnlich häufig gewechselt. Einen Treffer hatten die Bohmter aber noch auf Lager. Und zwar durch Torjäger Claas Seidel, der auf Pass von Mert Demirci über die rechte Angriffsseite in den Strafraum eindringt, und aus 12 m leicht spitze Position über TW Schlüter hinweg zum 2:8 vollstrecken konnte. Abpfiff dann.

 

Fazit: Schöner, lockerer Einstieg in die Testspiel-Serie, der aber naturgemäß noch keine wirklich fundierten Aufschlüsse über den Leistungsstand liefern konnte. Trotzdem ein auch in der Höhe vollkommen verdienter Sieg des TV 01, der immer mal wieder individuelle Klasse zeigte, und nach Kräften versuchte, das Tempo über die gesamte Begegnung hinweg hoch zu halten. Zu erwähnen ist aber sicherlich, das sich sämtliche Spieler des letztjährigen A-Jugend-Jahrgangs sehr, sehr ordentlich ins Mannschafts-Gefüge integrierten, und streckenweise auch sehr ordentliche Ansätze zeigten.

 

Aufgebot TSVB: 1 Patrick Schlüter, 2 Yannik Scheffler, 3 Karsten Weghorst, 4 Wladislaw Becker, 6 Jannis Lübker (Kapitän), 8 Giorgi Avalishvili, 10 Niklas Lübker, 12 Camello Caizzi, 13 Jonas Wulf, 14 Jannec Reinartz, 15 Timm-Lennart Hoppe

eingewechselt: 5 Julian Henke, 7 Jochen Piening, 9 Jonas Meyer, 11 Falk Zboron, 15 Oktay Cakay, 17 Felix Saathoff, 18 Samuele Malerba, 19 Finn-Lukas Hoppe

Trainer: Thomas Wittenbrink

 

Aufgebot TV01: 21 Sebastian Langanke, 2 Matthias Wittenbrink, 4 Daniel Meier zu Farwig (Kapitän), 7 Luka Stegmann, 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 14 Daniel Noldt, 15 Henrik Meyer, 16 Niclas Fricke, 17 Fabian Habeck, 19 Robin Röcker

eingewechselt: 3 Lars Richter, 5 Jonas Kottmann, 6 Tobias Fricke, 10 Volkan Ova, 18 Mert Demirci, 20 Jonas Marting

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 1:0 (5.) Avalishvili, 1:1 (16.) Habeck, 1:2 (19.) Habeck, 1:3 (25.) Frese, 1:4 (41.) Frese, 1:5 (53.) Ova, 1:6 (59.) Frese, 1:7 (62.) Demirci, 2:7 (72.) Piening, 2:8 (85.) Seidel

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Hans-Heinrich Fastenau

 

nä. Spiel: Donnerstag, den 16.07.2015, Anstoß: 20.15 Uhr, Turnierspiel in Kalkriese