Nachwuchstriathlet Anton Hüsemann überrascht mit großem Leistungssprung

AntonHÜsemann

Platz 14 nach dem dritten Wettkampf

Nach zwei weiteren Landesliga-Wettkämpfen in Bokeloh und Hannover liegen die Bohmter Triathleten auf dem 14. Platz im Feld von 38 Mannschaften aus Niedersachsen. „Wir sind zufrieden, wollen aber natürlich noch weiter nach vorn aufrücken“, kündigt Teamchef Olaf Meyer an. Beim Silbersee-Triathlon in Bremen Ende Juli besteht dazu die nächste Chance. Dort wird über die Olympische Distanz, 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen, gestartet und gleichzeitig der schnellste Niedersachse über diese Strecke gesucht. „Wir erhöhen jetzt die Trainingsumfänge und das Tempo noch etwas, um uns die nötige Tempohärte über die längere Distanz anzueignen“, erläutert Teamchef Olaf Meyer.

Den Überraschungserfolg der letzten Wochen lieferte allerdings der 15-jährige Anton Hüsemann ab: Beim Wettkampf in Bokeloh kraulte der Youngster seinen Teamkollegen und auch allen anderen Teilnehmern davon. Die schnellste Schwimmzeit aller 80 Teilnehmer und sehr gute Leistungen auf dem Rad sowie beim Laufen bescherten ihm in der Gesamtwertung schließlich Platz 5. „Dass Anton gerade einen enormen Leistungsschub hinlegt, hatten wir schon bemerkt. Aber wie er in Bokeloh abgegangen ist, war unglaublich, damit hat keiner gerechnet, auch Anton selbst nicht“, freut sich Teamchef Meyer mit seinem Schützling.