Starke Auftritte in Bad Essen und Wuppertal

 

Foto Bad Essen 2015 (1024x491)

TV01-Schwimmer erzielen Top-Ergebnisse

18x Platz 1, insgesamt 42 Podestplätze – die Resultate der Schwimmer des TV01 Bohmte beim 31. Wiehengebirgsschwimmfest in Bad Essen am vergangenen Wochenende können sich wahrlich sehen lassen.

Bei guten äußeren Bedingungen nahmen 16 Aktive am  Bad Essener Freibad-Wettkampf teil – und trafen dabei auf ihren Ex-Trainer Thomas Friedrich, der mit seinem neuen Team aus Gevelsberg den Weg nach Bad Essen gefunden hatte. Von Bohmter Seite nahmen drei junge Schwimmer erstmalig am Wettkampfgeschehen teil und zeigten gleich ihr Können: Anouk Hollmann (Jg.06) erzielte gute Ergebnisse ebenso wie Leon Bauder (Jg.07), der über 50m Freistil in 1.45,34min knapp am Podest vorbeischwamm. Mara Uetrecht (Jg.07) setzte dem mit ihrem Sieg über 50m Freistil in 1.12,83min die Krone auf.

Ihre Klasse im Jahrgang 2006 zeigte wieder einmal Melina Holm, die bei 5 Starts fünfmal den Sieg aus dem 50m-Becken fischte und über 50m Rücken, Brust und Freistil ebenso wenig zu schlagen war wie über 100m Rücken in 1.49,71min und 100m Freistil in 1.35,32min. Im gleichen Jahrgang gewann Franca von Zengen in 1.12,70min die 50m Schmetterling und holte drei weitere Podestplatzierungen, Marlene Kramer überzeugte vor allem mit Platz 3 über 50m Rücken in 1.04,58min., Nelly Frese schließlich holte Silber über 100m Rücken und Bronze über 100m Freistil in 1.48,42min. Meike Suerhoff (Jg.04) zeigte mit dem Sieg über 200m Freistil in 3.49,81min und Silber über 100m Rücken in 2.01,18min ihre Qualitäten auf den längeren Strecken, während ihre Schwester Svenja (Jg.03) mit drei Bronzemedaillen auf den 50m-Strecken und dem Sieg über 100m Brust in 1.53,52min. eher auf den kürzeren Strecken zu Hause ist. Maria-Lucia Thiele (Jg.04) zeigte erfreuliche Leistungssteigerungen über die kurzen Brust- und Freistilstrecken, Katharina Bick (Jg.01) holte sich den Sieg über 100m Schmetterling in 1.35,17min und drei weitere Silbermedaillen über 50m Frei und Schmetterling sowie über 100m Freistil. Saskia Tschee (AK20) hatte sich für die kurzen Schmetterlingsstrecken entschieden und holte in 0.49,20min bzw. 1.47,19min. jeweils einen zweiten Rang, den sich auch die 4x50m Freistilstaffel in der Besetzung Maria-Lucia Thiele, Franca von Zengen, Melina Holm und Meike Suerhoff sicherte.

Neben Leon Bauder nahmen 4 weitere Bohmter Schwimmer am Wettkampf mit großem Erfolg teil. Joel Frese (Jg.04) sicherte sich den Sieg über 50m Brust in 0.55,08min sowie drei weitere Medaillen über die kurzen Brust- und Freistilstrecken, Daniel Rolfes (Jg.00) hatte nach drei Bronzemedaillen in 2.43,20min. mit Silber über 200m Freistil sein bestes Resultat, Manuel Rolfes (Jg.98) holte sich bei vier Starts vier Siege über 50m Brust (0.38,77min), 50m Freistil in 0.27,46min sowie über 100m und 200m Freistil und Christian Rolfes schließlich holte sich in  der Juniorenklasse drei Siege über 50m (0.35,54min) und 100m Schmetterling (1.22,51min) sowie über 200m Lagen in 3.00,28min und zwei weitere Silbermedaillen über die kurzen Bruststrecken.

Zeitgleich mit dem Bad Essener Wettkampf fanden in Wuppertal die Landesmeisterschaften im paralympischen Bereich statt. Mit Johanna Heidemann (Jg.99) und Annika Lekon (Jg.03) nahmen zwei Bohmter Schwimmerinnen für den BSG Espelkamp an diesem Wettkampf mit großem Erfolg teil. Johanna sicherte sich den Landesmeistertitel in die Jugend A über 200m Freistil in 3.44,36min. und jeweils Silber über 50m Brust (0.50,50min) und 50m Freistil (0.44,45min). Annika gewann Gold in der Jugend C über 400m Freistil in 7.12,23min (Platz 3 in der Offenen Wertung) sowie Bronze über die halb so lange Freistilstrecke in 3.25,28min – ebenfalls Platz drei in der Offenen Wertung.

Zufrieden mit den Ergebnissen zeigte sich das Trainerteam um Stefan Natemeyer, Julia Höppke und Thorsten Reichelt,  weitere gute Resultate in der kommenden Freibadsaison sollen und werden durch das fundierte Training im Bohmter Freibad folgen.