Fußball-A-Jgd. erfolgreich im letzten Heimspiel der Saison

A-Junioren-Kreisliga Osnabrück-Land 2014/2015, 25. Spieltag

SG TV 01 Bohmte/Herringhausen   vs.   SV Eintracht Neuenkirchen   3:0 (2:0)

              

 

Letztes Heimspiel der Saison 14/15 für unsere Fußball-A-Jugend. Im Sportpark Ovelgönne trafen am Samstagnachmittag in einem Spiel für die “Galerie” das Team um das Coaching-Trio Matthias Wittenbrink, Christoph Lange und Dominik Harmeyer auf das bereits als Absteiger feststehende und abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht aus Neuenkirchen. Die Aufsteiger von der SG hatten ihr Saisonziel Klassenerhalt schon lange vorher erreicht, so das man entspannt in diese vorletzte Saison-Aufgabe gehen konnte, und auch siegreich gestaltete.

 

Dabei leisteten sich die Heimischen auch den Luxus, ohne ihren Top-Stürmer Claas Seidel anzutreten. Doch trotzdem ging es furios los. Bereits in der 3. Minute die Führung der Gastgeber. Mert Demirci steckt aus dem Mittelfeld heraus herrlich auf Kapitän Daniel Noldt durch, der den viel zu weit vor seinem Tor postierten Gäste-TW Tim Scheper locker umkurven und aus 18m ins leere Tor schieben kann. Es ging abwechslungsreich los. Verletzungsbedingt musste der Gast dann in Minute 7 wechseln. Patrick Hagen kam für Bastian Thünker. Und dieser Patrick Hagen hatte dann auch gleich 3 Minuten später die erste Großchance für die Gäste. Halbrechte Position kam er 12m vor dem Tor per strammem Flachschuß zum Abschluss. Doch TW Matthias Lange tauchte blitzschnell ins Eck ab, und entschärfte exzellent das Geschoss. Doch dann entspannten sich weitestgehend die Geschehenisse auf dem Feld. Die Spielanteile verteilten sich fifty-fifty, meist waren die Akteure mit ihrem Latein am jeweils anderen Strafraum am Ende. Der allseits bekannte Begriff des Sommer-Fußballs, er wäre durchaus passend gewesen. Doch es sollte noch ein Tor für die Gastgeber fallen in Durchgang 1. Mert Demirci gibt von der rechten Seite einen langen Freistoß hinein. Der abprallende Ball fällt Laurenz Potthoff vor die Füße, der keine Mühe hatte, aus 6m flach ins Eck einzuschieben. Somit ging es dann mit einer nicht unverdienten 2:0-Führung für die SG in die Pause, da die Gastgeber einfach mehr ins Spiel investierten.

 

Zum 2. Durchgang dann 3 Wechsel auf Seiten der SG und 2 Wechsel auf Seiten der Gäste. Jeder Akteur sollte noch einmal Einsatzzeiten bekommen. 1 Minute nach Wiederbeginn die erste von nur 2 Gelben Karten in diesem grundfairen Spiel. Jannek Höger sieht sie aufgrund einer Unsportlichkeit. Totale Entspannung bis zur 64. Minute, bis dann Alexander Kohstall die zweite Gelbe Karte (hätte auch mehr Bestrafung sein können) sah, nach einem kleinen hitzigen Gefecht mit seinem Gegenspieler. Sonst war aber über weite Strecken dieser Halbzeit nicht viel los. Einige Wechsel hier, einige Wechsel da, paar Chancen hier und noch ein paar Chancen da. Nichts, weswegen Katze Minka aus ihrem Plüschsofa hätte aufstehen müssen. Vielleicht noch in der 77. Minute. Da steht Daniel Noldt nach einem Alleingang plötzlich 7m frei vorm Gäste-TW, haut das Leder allerdings nur an die Latte. Als alles mit einem schiedlich-friedlichen Dahinplätschern dem Abpfiff entgegen rechnete, doch noch ein Highlight. Auf Vorlage von Lars Richter nagelt der eingewechselte Seedan Tuncel aus 10m mittige Position in den Halbwinkel. Sehr, sehr schönes Tor. Doch das war es dann entgültig, dem Spiel war nun auch der letzte Tropfen Sprit ausgegangen. Der verdiente Heimspiel-Sieg gegen sich aber stets tapfer wehrende, abgeschlagene, Gäste, die erkennbar immer wenigstens auf den Ehrentreffer aus waren, war perfekt. Der nicht geforderte SR Kuhlmann pfiff ab.

 

Fazit: Das was von Jens Möllering exzellent aufgebaut wurde, wurde von Matthias Wittenbrink, Christoph Lange und Dominik Harmeyer erfolgreich zu Ende gebracht. Das Team, in dem für zukünftige Aufgaben im Herrenbereich, und für die verbleibenden Akteure in der nächsten Kreisliga-Saison, unheimlich viel Potenzial steckt, hat den Klassenerhalt letztlich noch souverän dingfest gemacht. Schade, das eine insgesamt doch tolle Saison, nicht noch mit dem Einzug ins Kreispokal-Finale gekrönt werden konnte, aber Shit Happens. Viel Spaß beim lockeren Betriebsausflug nach Hagen fürs letzte Saisonspiel. Es wird entweder Platz 7 oder Platz 8, von 14, in der Endabrechnung. Gratulation aber nochmals zu einer tollen Saison und dem Klassenerhalt.

 

Aufgebot SGBH: 1 Matthias Lange, 2 Lars Richter, 3 Omar Al-Wazani, 4 Mert Demirci, 5 Alexander Kohstall, 6 Peter Wanner, 7 Daniel Noldt (Kapitän), 8 Jannik Otto-Knapp, 12 Laurenz Potthoff, 13 Luca-Luis Meyer, 14 Nils Wessel

eingewechselt: 9 Philipp Oelmeyer, 10 Jonas Kottmann, 11 Seedan Tuncel, 15 Dennis Dirkes

Trainer: Matthias Wittenbrink, Christoph Lange, Dominik Harmeyer

 

Aufgebot SVEN: 1 Tim Scheper, 3 Michael Hegemann, 5 Philipp Dallherm (Kapitän), 6 Lukas Dallherm, 8 Markus Wehlage, 9 David Hüls, 10 Jannek Höger, 12 Leon Wenninghoff, 13 Marcel Hegemann, 14 Luca Stratmann, 16 Bastian Thünker

eingewechselt: 4 Johannes Wernke, 7 Patrick Hagen, 11 Fabian Dohm, 15 Dennis Möde

Trainer: Andreas Kemme, Reinhold Nordmann

 

Tore: 1:0 (3.) Noldt, 2:0 (43.) Potthoff, 3:0 (84.) Tuncel

 

Gelb: SGBH (1x)/SVEN (1x)   5min und Rot: keine

 

SR: Jürgen Kuhlmann (FV Ostercappeln)

 

nä. Spiel: Samstag, 13.06.2015, Anstoß: 18.30 Uhr, auswärts bei der SG Hagen/Niedermark (letztes Saisonspiel !!!)