D 2 – Jugend mit Schwerstarbeit beim Tabellenletzten

TuS Bersenbrück – SG Bohmte / Herringhausen 3:4 ( 1:2 )

Am gestrigen Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Bersenbrück, die noch ohne Sieg in der Saison auf dem letzten Tabellenplatz steht. Im Hinspiel konnte man die Mannschaft noch deutlich mit 5:2 besiegen, aber diesmal machte es uns das Team, aufgrund eigener Fehler, nicht ganz so leicht. Leider hatte man kurzfristig einige Ausfälle zu verkraften, so dass noch 2 Spieler aus der E 2 dankenswerter Weise die Mannschaft mit unterstützt haben und Ihre Sache sehr ordentlich gemacht haben. Von Beginn an nahm man das Spiel in die Hand und war auch überlegen in den Torchancen, leider ohne sehr viel Erfolg. In der 9. Minute dann die erste Erlösung durch Tugay Purps zum 1:0, der heute auch noch weiter Auftritte haben sollte. Dennoch passierten immer wieder viele Abspielfehler und man verlor viele Zweikämpfe und nutzte somit die Überlegenheit nicht aus. In der 12. Minute der Schock nach einem Abwehrfehler zum 1:1. Nun rannte man teilweise vergebens gegen die gut stehende Abwehr der Gastgeber an, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Erst mit dem Halbzeitpfiff war es wieder Tugay Purps, der zur 2:1 Halbzeitführung einschoss. In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor, wieder konzentrierter zur Sache zu gehen, was aber in der 40. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter für die Gastgeber wieder hinfällig war und es 2:2 stand. 12 Minuten dann der Schock, die Gastgeber nutzen eine von wenigen Gelegenheiten zur 3:2 Führung und der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Nun wurde es schwer, da die Gastgeber wenig zu ließen. Erst in der 55. Minute erzielte Marvin Nünemann den 3:3 Ausgleich. Nun bekam man noch mal Auftrieb und wollte den Sieg. In der 57. Minute nach Vorarbeit von Marvin dann der 3. Treffer von Tugay Purps zum erlösenden 4:3 Siegtreffer. Danach war Schluss.

Fazit: Ein Spiel, welches man eigentlich überlegen gespielt hat, aber durch eigene Fehler und Unkonzentriertheiten immer wieder aus der Hand gegeben hat und den Gegner stark gemacht hat. Am Ende aber ein verdienter Sieg.

Kader: Lenart Meyer, Amar Ferhatbegovic, Tobias Mellentin, Justin Kloda, Tugay Purps, Colin Griepenstroh, Jan – Felix Köppe, Jan Fercho, Tizian Thomas, Marvin Nünemann, Mirza Demir und Bünyamin Arslan.

Torschützen: Tugay Purps ( 3 ) und Marvin Nünemann ( 1 )