Fußball-3. Herren verliert Gemeinde-Derby Nr. 1

2. Kreisklasse Nord B OS-Land 2014/2015, 21. Spieltag

TV 01 Bohmte III   vs.   Hunteburger SV II     0:3 (0:3)

            

 

Time to say goodbye dear Ovelgönne for the season 14/15. So in etwa intonierte das Team um Cheftrainer Christoph Flerlage nach dem Abpfiff des ersten von zwei Saisonabschluss-Gemeinde-Derbys bei einer (oder auch mehr) gepflegten Hopfen-Kaltschale. Das das letzte Heimspiel der Saison im Sportpark Ovelgönne für den Bohmter Aufsteiger mit einer Niederlage endete, und das auch noch in einem prestigeträchtigen Gemeinde-Derby, war nach der Begegnung relativ schnell abgehakt, freute man sich doch umso mehr über den längst feststehenden Klassenerhalt.

 

Im Gegensatz zu dem Überraschungs-Sieg 48 Stunden zuvor gegen den Meister TSV Ueffeln musste Fußball-Lehrer Flerlage aus diversen Abwesenheits-Gründen sein Star-Ensemble auf mehreren Positionen umbauen. So hütete u.a. Feldspieler Nico Bronswick das Tor. Zu allem Überfluss war das Spiel kaum am Laufen, da stand es auch schon 0:1 durch Daniel Wiechmann. Der Gast aus Hunteburg dominierte eindeutig den 1. Durchgang, profitierte dabei von manchem Abstimmungs-Problem im TV 01-Gefüge mit einhergehender Unsortiertheit und teilweise haarsträubenden Abwehr-Schnitzern. So schlug Minute 14. unter Berücksichtigung des letzten Satzes fiel das ganz einfache 0:2. Ecke Benjamin Heinrich von links, Kopfball Marcel Wiechmann, Tor. Und wenn sic Bohmte mal Rtg. Strafraum des HSV aufmachte, konnten die Gäste meistens unproblematisch abfangen und oftmals kreuzgefährlich kontern. Nach einem dieser Konter verzog Bernd Knevels in der 31. Minute knapp. Dann ein kapitaler Bock von TW Nico Bronswick. Er trifft den Ball, der ihm vom eigenen Verteidiger via Rückpass zugespielt wurde, nicht richtig, und spielt diesen dadurch dem 8m vor ihm postierten Torben Lucht genau vor die Füße, der in den Strafraum eindringt, und von Bronswick nur noch regelwidrig von den Beinen geholt werden kann. Den fälligen Strafstoß verwandelte Benjamin Heinrich sicher, indem er Bronswick in die falsche Ecke schickte. Der TV 01 kam nie wirklich in die Verlegenheit, mal ein Tor zu erzielen, weil der HSV für die heutige Bohmter Form einfach zu sicher in der Abwehr stand. Im Gegenteil. Bohmte musste froh sein, zur Pause nicht gar 0:4 zurückzuliegen. In der 45. Minute kam es erneut zu einem berechtigten Strafstoß. Hier aber machte Nico Bronswick seinen Bock von 10 Minuten zuvor wieder exzellent wett, und entschärfte den nicht unplatzierten Schuss von TW Michael Wohner. Dann war Pause.

 

Über Durchgang 2 gibt es so gut wie nichts zu berichten. Hunteburg kontrollierte weiter die Begegnung, Bohmte schien heute irgendwie nicht in der Lage, kraftvoll dagegenhalten zu können. Hunteburg schaukelte quasi das Ding locker runter. Eine der kaum bemerkenswerten Szenen fand in der 56. Minute statt. Der frischgebackene, 2-fache Vater Manuel Ahlers wurde bei der Kinder-Bespassung im Sandkasten der Ovelgönne von Coach Flerlage gestört, weil Flerlage Ahlers dazu aufforderte, sich warmzumachen. Wenig später wurde Ahlers dann auch eingewechselt. Nihat Sancakli kassierte dann noch eine Gelbe Karte von SR Hubert Gottbrath. Schiedlich-friedlich und relativ actionarm bewegte man sich dann, unterbrochen nur durch diverse Wechsel-Orgien auf beiden Seiten, Rtg. Abpfiff. Absolut kein derby-charakterlicher 2. Durchgang. Nach nur knapp 2-minütiger Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter dann dieses Spiel.

 

Fazit: Absolut verdienter Sieg der Gäste aus Hunteburg, die das Spiel fast über die gesamte Zeit hinweg kontrollierten. Aber egal, es war ein Match für die Galerie, um die goldene Ananas oder sonst irgendwas. Der TV 01 kann als Aufsteiger mit der Saison zufrieden sein, und besitzt allemal das Potenzial, die kommende Saison ähnlich erfolgreich zu bestreiten. Jetzt noch das abschließende Gemeinde-Derby beim SC Herringhausen II genießen, als Saison-Vorbereitung 15/16 ein Trainingslager bei der Herforder beziehen, und die Gegner können kommen.

 

Aufgebot TV01: 1 Nico Bronswick, 3 Florian Hoppe, 4 Tobias Krause, 5 Steffen Altewichardt (59. 2 Jörg Kunze), 6 Christoph Flerlage (58. 13 Manuel Ahlers), 9 Benedikt Placke (46. 8 Benjamin Möller), 10 Jens Gerwin (42. 7 Nihat Sancakli), 15 Frederik Bartels, 19 Jannik Lampe, 39 Mario Bredenförder, 80 Nils Treseler (Kapitän)

ohne Einsatz: 14 Tino Rauland

Trainer: Christoph Flerlage

 

Aufgebot HSV: 1 Michael Wohner, 4 Patrick Ellermann (46. 13 Merlin Quartier), 5 Jan Barisch, 7 Benjamin Heinrich (65. 69 Marvin Melenk), 9 Frederik Bretz, 10 Bernd Knevels (Kapitän), 11 Torben Lucht, 14 Simon Pelke, 16 Bernd Wrasmann, 23 Marcel Wiechmann (46. 15 Dirk Helling), 30 Daniel Wiechmann (61. 19 Alexander Gramke)

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Holger Rautenberg

 

Tore: 0:1 (2.) D. Wiechmann, 0:2 (14.) M. Wiechmann, 0:3 (34.) Heinrich per FE

 

Gelb: TV01 (3x)/HSV (0x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Hubert Gottbrath (TuS Eintracht Rulle)

 

nä. Spiel: Samstag, 30.05.2015, Anstoß: 17.00 Uhr, auswärts beim SC Herringhausen II (LETZTES SAISONSPIEL !!!!!)