Fußball-C1-Jugend nach Niederlage weiter in akuter Abstiegsgefahr

C-Junioren-Kreisliga OS-Land 2014/2015, 21. Spieltag

SG TV 01 Bohmte/Herringhausen vs. SG Fürsten./Schwagst./Hollenst. 0:4 (0:2)

 

Später Samstagvormittag, Kanalstadion Herringhausen. Wichtiges Heimspiel für die C1-Junioren um Claas Seidel, Matthias Sprehe und Michael Poppe. Um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen, hatte sich das Team doch sehr einen Sieg gegen die Gäste aus dem hohen Nordkreis gewünscht, doch letztlich war man, personell auch arg gebeutelt, nicht stark genug, um den Tabellen-4. ernsthaft in Gefahr zu bringen.

 

Zunächst einmal frappierend waren die teilweise immensen Größenvorteile, die die Gäste gegenüber der gastgebenden SG besassen. Die Gäste nahmen auch gleich das Zepter des Spiels in die Hand, die TV01/SCH-Defensive hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Und bereits in Minute 6 das 0:1. Langer Ball von Nico Wübbel in den Strafraum, TW Hergen Heske und Leif Friedrich sind sich nicht einig bei der Klärung der Situation, und Granit Mashollaij spritzt per Kopf dazwischen, und kann das Leder aus 7m ins Netz befördern. Weitere 6 Minuten bereits das 0:2. Von der SG TV01/SCH nicht unterbundenes Pass-Spiel der Gäste im Strafraum ermöglicht Bastian Denning ein ungehindertes Zuspiel auf Jan Schumacher, der mit einem Flachschuss aus 12m erfolgreich war. Das ging echt gut los für die Gastgeber, völlig verdient lagen die Gäste in Führung. Das bis zur Pause kein höheres Ergebnis heraussprang ist 2 Faktoren zuzuschreiben. Einerseits der Tatsache, das die Gastgeber aufopferungsvoll und tapfer verteidigten was nur ging, und sogar auch gelegentliche Angriffs-Versuche starteten, andererseits das die Gäste durch mehrfache Wechsel etwas ihren spielerischen Lauf bremsten. So ging es dann mit einem 0:2 in die Pause. Trainer Seidel war allerdings berechtigterweise mit den Darbietungen seiner Schützlinge nicht vollends einverstanden.

 

Seidel appellierte dann in der Halbzeit an seine Jungs, doch vernünftiger und aggressiver in der Abwehr zu Werke zu gehen. Und sie hielten sich auch daran. Das aber schon 5 Minuten nach Wiederbeginn das 0:3 zu verbuchen war, ist der unglücklichen Tatsache eines kassierten Kann-, nicht Muss-Foul-Elfmeters geschuldet, den Thomas Heckmanns sicher verwandeln konnte. Die Gastgeber versuchten aber trotzdem wacker dagegen zu halten, und taten es auch. Doch ein weiterer Kann-, nicht Muss-Foul-Elfmeter führte ihre Bemühungen ad absurdum. So ca. 10 Minuten vor dem Ende hatte man irgendwie das Gefühl, das die Gastgeber sich dann doch irgendwo den Ehrentreffer verdient hätten. Dieser fiel jedoch leider nicht. Aber mit Glück und Geschick rettete man wenigstens noch ein für die Verhältnisse relativ akzeptables Ergebnis über die Zeit. Denn Fakt ist, das die Gäste einfach zu wenig aus ihrer spielerischen und kämpferischen Überlegenheit machten. Aber so st das nun mal. Nach 3-minütiger Nachspielzeit ertönte dann der Abpfiff.

 

Fazit: Die Abstiegsgefahr erhöht sich durch diese Niederlage nun natürlich. Ist die Mannschaft aber einigermaßen komplett, ist aufgrund auch ihres Rückgrates davon auszugehen, das sie zumindestens über die kämpferische Schiene die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln wird. Die Trainer werden wissen was zu tun ist. Los Jungs, kämpfen.

 

Aufgebot SGTV01/SCH: 1 Hergen Heske, 2 Luca-Cedric Hüsemann, 5 Leif Friedrich (Kapitän), 6 Henrik Erdwien, 7 Johannes Nagel, 9 Dustin Ochmann, 11 Jannik Poppe, 13 Felix Wilker, 14 Mathis Niemann, 15 Jan Tönnies, 17 Felix Dolle

eingewechselt: 8 Finn Sucher, 16 Luca Striethorst

Trainer: Claas Seidel

 

Aufgebot SGFü/Sc/Ho: 1 Linus Reinermann, 2 Jonas Büter, 3 Jakob Santel, 4 Thomas Heckmanns, 5 Max-Julian Frankholz, 8 Lennart-Emanuel Uphaus (Kapitän), 9 Michael Röwer, 11 Granit Mashollaij, 12 Jan Schumacher, 13 Nico Wübbel, 14 Bastian Denning

eingewechselt: 6 Ruben Santel, 7 Julian Jäger, 10 Ben-Lucas Nitz, 15 Maximilian Müncher

Trainer: Andreas Finke

 

Tore: 0:1 (6.) Mashollaij, 0:2 (12.) Schumacher, 0:3 (40.) Heckmanns per FE, 0:4 (60.) Heckmanns per FE

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Gundolf Klune

 

nä. Spiel: Montag, den 18.05.2015, Anstoß: 18.30 Uhr, im Kanalstadion Herringhausen gegen die SG Schledehausen/Wissingen/Bissendorf